„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

ÖFFENTLICHE WCs
in CE-Town


Harndrang beim Shoppen?

Man kennt das ja: Man ist in einer Stadt unterwegs und verspürt plötzlich den Drang, eine Toilette benutzen zu müssen. Aber nicht immer ist eine öffentliche Toilette in Reichweite. Und ob man als Nicht-Gast die Toilette von Gaststätten benutzen darf, hängt vom Gastwirt ab, der den Wunsch zur Benutzung der Toilette ablehnen darf. Er darf die Benutzung von einer Bestellung abhängig machen, darf sogar eine Gebühr verlangen, zumindest aber sollte er einem den Weg zur nächsten öffentlichen oder problemlos benutzbaren Toilette weisen können. Ein von Harndrang Geplagter hat als Nicht-Gast kein verbrieftes Recht auf den Toilettengang in einer Gaststätte.

In diesem Zusammenhang sollte man auch bedenken, dass öffentliches Urinieren – dazu zählt auch der gern benutzte Baum, hinter dem man mal eben verschwindet, oder das Gebüsch, von anderen Locations mal ganz zu schweigen – ist per Gesetz verboten und kann empfindliche Geldbußen nach sich ziehen.

In Celle gibt es relativ wenige öffentliche Toiletten, als da wären:

Regelmäßig geöffnet von 06:15 bis 20:00 Uhr
bzw. während der Öffnungszeiten

  • Badeland
  • Bomann-Museum
    (Schlossplatz, links vom Museum in der Fritz-Grasshoff-Gasse)
  • Hauptbahnhof
  • Neue Straße
  • Parkpaletten und Parkhäuser
  • Schützenplatz

Spezielle Öffnungszeiten

  • Altes Rathaus:
    nur während des Wochenmarktes am Mittwoch und am Samstag
  • Französischer Garten (nahe „Schlösschen“):
    nur im Rahmen von Veranstaltungen im Französischen Garten
  • Heeseplatz:
    nur während des Wochenmarktes am Mittwoch und am Samstag

Geändert:  05 / 2020
Alle Angaben ohne Gewähr!