‚ÄěCeller Scene‚Äú

Wissen, was los ist ...

POLIZEI CELLE
Meldungen im August 2020

Montag, 31. August 2020

Bei √úberfall im Ortsteil Heese Handy geraubt

CELLE (ots).¬† In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 48 Jahre alter Mann aus Celle in der Welfenallee von f√ľnf unbekannten M√§nnern beraubt. Das Opfer war gegen 00:45 Uhr zu Fu√ü unterwegs, als er der Personengruppe begegnete. Die Unbekannten forderten Geld und Handy, w√§hrend sie den Fu√üg√§nger mit einem Messer bedrohten. Als er nichts herausgab, schlugen sie mit F√§usten und einem Stock auf das Opfer ein und nahmen ihm sein Handy weg.

Zum Gl√ľck konnte sich der 48-J√§hrige befreien und die Polizei alarmieren. Die T√§ter fl√ľchteten zu Fu√ü in Richtung Lauensteinplatz. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnisse. Bei den T√§tern soll es sich um insgesamt f√ľnf M√§nner (drei davon mit s√ľdl√§ndischem Aussehen) zwischen 20 und 30 Jahren gehandelt haben. Zwei von ihnen sollen Sportbekleidung getragen haben. Eine n√§here Beschreibung ist nicht vorhanden. Das Opfer wurde bei dem √úberfall leicht verletzt.

Die Polizei bittet um Hinweise zur Aufklärung der Tat unter Tel. (05141) 277-215.

Polizei sucht Zeugen nach möglicher Schlägerei im Ortsteil Wietzenbruch

CELLE (ots).  Am Sonntag, 16. August 2020, gegen 20:36 Uhr soll es bei dem Geh- / Radweg zwischen dem Fuhsekanal und dem Garnseeweg zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten gekommen sein. Dabei soll auch einer Person ein Messer vorgehalten worden sein. Der Vorfall wurde durch einen anonymen Anrufer mit ost-europäischem Akzent der Polizei gemeldet. Die eingesetzten Beamten konnten den gemeldeten Sachverhalt nicht feststellen.

Hinweise, insbesondere von dem unbekannten Anrufer, nimmt die Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Hamb√ľhren:
Auf Stauende aufgefahren ‚Äď
zwei Motorradfahrer schwer verletzt

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Gestern Mittag, 30. August 2020, gegen 13:30 Uhr befuhren zwei Motorr√§der ‚ÄěBMW‚Äú hintereinander die L 298 von der Kreuzung L 310 kommend in Richtung Ovelg√∂nne. Vorneweg auf seiner ‚ÄěBMW‚Äú fuhr ein 55-j√§hriger Mann aus dem Landkreis Emsland, hinter ihm eine 57 Jahre alte Frau, ebenfalls aus dem Emsland. Beide Motorr√§der fuhren auf ein Stauende zu. Der vorn fahrende Mann bremste ab, w√§hrend die hinter ihm fahrende Frau das Stauende offensichtlich nicht bemerkte und gegen den Vorausfahrenden prallte, woraufhin beide zu Boden st√ľrzten und sich schwer verletzten. Andere Fahrzeuge waren in den Unfall nicht involviert.

Beide Motorradfahrer kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme wurde die L 298 voll gesperrt. Dadurch kam es zu weiteren Verkehrsbehinderungen.

Oppershausen:
Fast 1.000 Strohballen in Brand geraten

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Aus noch ungekl√§rter Ursache gerieten gestern Nachmittag, 30. August 2020, nahezu 1.000 Strohballen in der N√§he eines Kuhstalles in Oppershausen in Brand. Vorbeiradelnde Zeugen hatten die Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf gew√§hlt. Bei Eintreffen der Einsatzkr√§fte stand eine Strohmiete, bestehend aus fast 1.000 Strohballen, in Vollbrand. Die Feuerwehr verhinderte ein √úbergreifen der Flammen auf umliegende Geb√§udeteile sowie angrenzende Felder. Tiere oder Personen kamen nicht zu Schaden. Ersten Sch√§tzungen zufolge ist ein Sachschaden in f√ľnfstelliger H√∂he entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Tel. (05141) 277-215.

Freitag, 28. August 2020

Am helllichten Tag mit √ľber zwei Promille auf Fahrrad unterwegs

CELLE (ots).¬† Donnerstag gegen 17:00 Uhr befuhr ein Radfahrer entgegengesetzt der Einbahnstra√üe die Bergstra√üe in Richtung S√ľdwall. Als ein Pkw von vorne kam, wich er aus, wobei er die Kontrolle √ľber sein Fahrrad verlor und frontal mit einer Fu√üg√§ngerin zusammenstie√ü. Durch den Zusammensto√ü st√ľrzte die 74-j√§hrige Frau zu Boden und wurde leicht verletzt.

Schon vor dem Unfall war der 41-Jährige durch Fahren in starken Schlangenlinien aufgefallen. Nach dem Zusammenstoß versuchte er zunächst, weiterzufahren, woran er jedoch von einem Passanten gehindert wurde.

Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,3 Promille. Bei der anschließenden Blutentnahme in der Dienststelle fiel den Beamten auf, dass der Mann unter seiner Jacke ein neues Jackett noch mit Preisschild und Diebstahlssicherung trug.

Nun muss sich der Mann neben der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung auch des Diebstahls verantworten.

Donnerstag, 27. August 2020

Aufklärung von Fahrrad-Diebstählen sowie eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr kurz nach Tatbegehung

CELLE (ots).¬† Am Mittwoch, 26. August 2020, gegen 23:45 Uhr meldete ein Zeuge der hiesigen Dienststelle, dass mehrere Personen an einer Baustellen-Einrichtung in der Blumlage randalieren w√ľrden.

Vor Ort wurde festgestellt, dass Warnbaken herausgerissen und ein Verkehrszeichen mittig auf der Fahrbahn abgelegt wurde. Weiterhin wurde festgestellt, dass im Nahbereich offensichtlich zwei Fahrräder entwendet wurden, zerrissene Fahrradschlösser lagen im Nahbereich von Fahrradständern.

Nach Zeugen-Angaben seien die T√§ter nunmehr mit Fahrr√§dern fl√ľchtig, die Tatbegehung selbst wurde durch einen aufmerksamen Zeugen videografiert.

Im Rahmen von Fahndungsma√ünahmen durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Celle konnten dann drei alkoholisierte junge M√§nner im Alter von 20, 23 und 24 Jahren aus der Ortschaft Flackenhorst, mit zwei offensichtlich zuvor entwendeten Fahrr√§dern, kontrolliert werden. Die Beschuldigten wurden der hiesigen Dienststelle zugef√ľhrt, die entwendeten Fahrr√§der sichergestellt und die Beschuldigten nach Durchf√ľhrung polizeilicher Ma√ünahmen wieder entlassen. Gegen die Beschuldigten wurden Strafanzeigen wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls von Fahrr√§dern, sowie des Gef√§hrlichen Eingriffs in den Stra√üenverkehr gefertigt, entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet.

Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen t√§tigen k√∂nnen, sowie die Eigent√ľmer der hier entwendeten Fahrr√§der werden gebeten, sich in der hiesigen Dienststelle unter Tel. (05141) 277-0 zu melden.

Einbruch in Pkw

CELLE (ots).¬† Gestern Mittag wurde in der Zeit von 12:00 bis 12:50 Uhr bei einem ‚Äě҆koda Fabia‚Äú eine Scheibe eingeschlagen. Aus dem Innenraum wurden ein Portemonnaie und Mobiltelefone entwendet.

Das Auto stand im Kapellenberg im Baustellenbereich, direkt im Zugang zum Hehlentorfriedhof.

Täterhinweise erbittet die Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-0.

Mittwoch, 26. August 2020

Gelegenheit macht Diebe

CELLE (ots).¬† Diese bittere Erfahrung musste gestern ein Ehepaar im Ortsteil Klein Hehlen machen. Das Paar mittleren Alters f√ľhrte gerade Sanierungsarbeiten ihres frisch erworbenen Hauses in der H√§ndelstra√üe durch. Bei ge√∂ffneter Haust√ľr entsorgte die Ehefrau einige Sachen in einem bereitgestellten Container. Dabei hatte sie jedoch die Eingangst√ľr nicht immer im Blick. Genau diesen Umstand nutzte offensichtlich ein ‚ÄöLangfinger‚Äė aus, um ungesehen in die K√ľche das Hauses zu gelangen und einen dort abgelegten Rucksack samt pers√∂nlicher Dokumente und EC-Karte zu entwenden. Der Schaden wird auf rund 400 Euro gesch√§tzt.

Dienstag, 25. August 2020

Mut zur Gegenwehr! ‚Äď
Polizei Celle bietet wieder Selbstbehauptungskurse f√ľr Frauen an

CELLE (ots).  Kennen Sie das auch? Schon mal

  • auf offener Stra√üe dumm angequatscht worden?
  • bei der Arbeit oder in der Schule bel√§stigt worden?
  • in geselliger Runde abf√§llige Bemerkungen √ľber Frauen geh√∂rt?
  • so baff gewesen, dass Sie erst einmal sprachlos waren?
  • solche Angst im Dunkeln gehabt, dass Sie abends kaum noch fortgehen m√∂gen?
  • gegen Ihren Willen angefasst oder sogar t√§tlich angegriffen worden?

Die Polizei Celle zeigt Ihnen Strategien auf, um sich zu sch√ľtzen und zu wehren. Gewaltsituationen gegen Frauen, anz√ľgliche Bemerkungen oder Herabw√ľrdigungen gibt es leider immer wieder - auch in Stadt und Landkreis Celle. F√§lle aus der zur√ľckliegenden Zeit zeigen, dass Frauen mitunter am helllichten Tag auf der Stra√üe, am Schlossplatz, im Schwimmbad oder in Gastst√§tten angesprochen, gegen ihren Willen sexuell ber√ľhrt oder verbal bel√§stigt werden - und dem Ganzen fassungslos gegen√ľberstehen. Viele Frauen denken, dass sie keine Chance zur Gegenwehr haben. Dabei zeigen Untersuchungen das Gegenteil: Frauen k√∂nnen sich h√§ufig sehr erfolgreich wehren.

‚ÄěUnser Ziel ist, Frauen davor zu sch√ľtzen, Opfer einer solchen Straftat zu werden. Wir wollen Frauen in die Lage versetzen, sich angemessen vor sexuellen Bel√§stigungen und √úbergriffen zu sch√ľtzen. Sie sollen sich sicherer f√ľhlen und bewusster mit den f√ľr sie brenzligen Situationen umgehen lernen‚Äú, sagt die Kursleiterin, Kriminalhauptkommissarin Doris Adlung, und f√ľgt hinzu, dass sich Strategien durchaus erlernen lassen.

Unter dem Motto ‚ÄěSelbstbehauptung beginnt im Kopf‚Äú startet am 3. September 2020 ein neuer Selbstbehauptungskurs f√ľr Frauen ab 18 Jahren im Polizeigeb√§ude in der
Jägerstraße 1. Der Kurs umfasst insgesamt vier Abende, jeweils donnerstags (3. September, 10. September, 17. September, 24. September) jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr.

Ein weiter Kurs ist im November geplant. Kosten: 20 Euro (zahlbar bei Kursbeginn).

Anmeldungen bitte unter Tel. (05141) 277-107 oder per Mail an postfach-praevention@pi-ce.polizei.niedersachsen.de.

Hornshof:
Heftiger Crash auf der B 191 ‚Äď Vorfahrt missachtet

LANDKREIS CELLE (ots).  Am Dienstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der undesstraße 191 zwischen Garßen und Hornshof, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden.

Kurz vor 10:00 Uhr wollte der 32 Jahre alte Fahrer eines ‚ÄěToyota Aygo‚Äú aus der Stra√üe Mielsberg nach links auf die B 191 in Richtung Eschede auffahren und √ľbersah dabei einen ‚ÄěToyota‚Äú-SUV, in dem ein √§lteres Ehepaar (78 und 75 Jahre) in Richtung Celle unterwegs war. Beide Fahrzeuge stie√üen auf der Bundesstra√üe zusammen. W√§hrend sich der ‚ÄěAygo‚Äú infolge des Aufpralls auf der Stra√üe drehte, kam der SUV nach rechts von der Stra√üe ab und stie√ü gegen einen Baum. Rettungskr√§fte k√ľmmerten sich um die Verletzten und brachten sie anschlie√üend ins Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde mit rund 13.000 Euro beziffert. Die Strecke war f√ľr die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis 10:55 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

M√ľnzsauger aufgebrochen

CELLE (ots).¬† Am Montagmorgen wurden der Polizei zwei Automaten-Aufbr√ľche gemeldet, die bereits am vergangenen Wochenende stattgefunden haben d√ľrften. Betroffen waren die SB-Waschanlagen in der Hannoverschen Heerstra√üe und in der Itagstra√üe. Dort versuchten die Unbekannten, die M√ľnzstaubsauger aufzubrechen und an deren Inhalt zu gelangen. Tats√§chlich erlangten die T√§ter einen mittleren zweistelligen Euro-Betrag. Der entstandene Gesamtschaden von rund 2.500 Euro √ľbertraf damit den Wert der Beute um ein Vielfaches.

Hinweise zur Tat oder verdächtigen Personen nimmt die Polizei Celler unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Verkehrsunfall ‚Äď
80-J√§hriger √ľberschl√§gt sich mit Auto

CELLE (ots).¬† Bei einem Alleinunfall auf der Kreisstra√üe 27 hat sich am Dienstagvormittag ein 80 Jahre alter Autofahrer mit seinem Fahrzeug √ľberschlagen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. W√§hrend der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Kreisstra√üe bis 10:15 Uhr voll gesperrt werden.

Der Rentner war gegen 09:05 Uhr mit seinem ‚ÄěMercedes‚Äú von Gro√ü Hehlen in Richtung Klein Hehlen unterwegs, als er etwa 100 Meter vor Klein Hehlen aus bislang ungekl√§rter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Durch die Wucht des Aufpralls √ľberschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Der Aufprall war so heftig, dass die Airbags ausl√∂sten. Polizei und Notarzt befreiten den 80-J√§hrigen aus seinem Auto. Rettungskr√§fte versorgten den Mann vor Ort und brachten ihn anschlie√üend ins Krankenhaus.

Das Auto wurde bei dem Crash total beschädigt, sodass es abgeschleppt werden musste.

Montag, 24. August 2020

Lachendorf:
Cabrio-Dach aufgeschlitzt

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am gestrigen Sonntag kam es im auf einem Verl√§ngerungsweg des Georg-Drewsen-Wegs in Lachendorf zu einem Einbruchsdiebstahl in einen ‚ÄěRenault Megane‚Äú-Cabrio. Die bislang unbekannten T√§ter nutzten in der Zeit zwischen 08:30 und 15:30 Uhr die Abwesenheit der Autobesitzer aus, um das Dach des Cabrios aufzuschlitzen und die im Innenraum Geldb√∂rse samt pers√∂nlicher Dokumente zu entwenden.

Das Auto ist kein Tresor. Die Polizei rät Autobesitzern immer wieder, keine Wertgegenstände bei Verlassen oder Abstellen des Fahrzeugs zu hinterlassen.

Handwerker-Abzocke im Ortsteil Gar√üen ‚Äď
Warnmeldung!

CELLE (pts).¬† Am Samstagnachmittag wurde ein √§lteres Hauseigent√ľmer-Paar aus Celle offenbar von drei vermeintlichen Handwerkern √ľberrumpelt. Die beiden gaben vor, notwendige Gartenarbeiten am Haus des Ehepaares in der Stra√üe Gar√üloh im Ortsteil Gar√üen ausf√ľhren zu wollen. Vor Ausf√ľhrung der Arbeiten wurde √ľber die Kosten der Arbeiten gesprochen. W√§hrend der Absolvierung der Arbeiten fragten die ausf√ľhrenden Handwerker immer wieder nach dem verabredeten Geld.

F√ľr die vierst√ľndigen, eher st√ľmperhaft ausgef√ľhrte Zuschnitt von Hecken sowie die Reinigung der Gehwegplatten verlangten die aufdringlichen Handwerker rund 2.500 Euro. Erst als die hinzugezogenen Angeh√∂rigen hinzukamen und sich einmischten, wurde nur ein Teil der verabredeten Summe vom Gesch√§digten √ľbergeben. Die alarmierte Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Wucherei ein.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor sogenannten Haust√ľr-Gesch√§ften. Oftmals klingeln betr√ľgerische Handwerker vorzugsweise bei Senioren, um diese von zum Teil sinnlosen Arbeiten an ihrem Wohneigentum zu √ľberzeugen. Am Ende zahlen die √§lteren Menschen dann einen Wucherpreis f√ľr eine dar√ľber hinaus noch schlecht ausgef√ľhrte Dienstleistung. Seien Sie wachsam bei derartigen Angeboten. Ziehen Sie bei den Preisverhandlungen Vertrauenspersonen (Kinder, Verwandte, Nachbarn) hinzu oder vergleichen Sie vorab den erhobenen Preis mit denen √∂rtlicher Anbieter. Betr√ľger verlangen immer Bargeld, da eine √úberweisung R√ľckschl√ľsse auf den Zahlungsempf√§nger zulassen kann. Quittungen enthalten oftmals gef√§lschte Angaben, sodass die Durchsetzung von Garantie-Anspr√ľchen unm√∂glich ist. Seien Sie deshalb vorsichtig, wenn auf einer Anzahlung bestanden wird und Sie das Geld direkt von der Bank abholen sollen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihre √∂rtliche Polizeidienststelle.

Motorroller-Diebstähle reißen nicht ab

CELLE (ots).  Am vergangenen Wochenende kam es wiederholt zu Entwendungen von drei Motorrollern im Stadtgebiet. Tatbetroffen waren diesmal die Stadtteile Neuenhäusen und Heese.

Im ersten Fall wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein pinkfarbener Roller eines chinesischen Herstellers, der von seiner Eigent√ľmerin vor einem Mehrfamilienhaus in der Kirchstra√üe gesichert abgestellt wurde, entwendet.

Der zweite Motorroller wurde in der Nienburger Stra√üe entwendet. Die Tatzeit in diesem Fall lag im Zeitraum zwischen Freitag, 22:00 Uhr, und Sonntag, 00:00 Uhr. Der t√ľrkisfarbene Roller des Herstellers ‚ÄěVespa‚Äú vom Typ ‚ÄěPiaggio‚Äú im Wert von rund 2.000 Euro wurde vom Benutzer auf der R√ľckseite des Vereinsheimes des ‚ÄěMTV-Eintracht Celle‚Äú ebenfalls gesichert abgestellt.

Der dritte Diebstahl eines Motorrollers ereignete sich nur rund 500 Meter Luftlinie vom gerade beschriebenen Ereignisort. Der wei√üe Roller des Hersteller ‚ÄěYamaha‚Äú, Typ ‚ÄěAerox‚Äú, wurde von dessen Besitzer in einer frei zug√§nglichen Tiefgarage in der Fuhrberger Stra√üe am Freitagnachmittag gesichert abgestellt. Als der 22-j√§hrige Besitzer seinen Roller am Samstagnachmittag wieder benutzen wollte, war auch dieser Roller von bislang unbekannten T√§tern entwendet worden.

Somit kam es in der vergangenen Woche zu nunmehr insgesamt acht Rollerdiebstählen. Die Polizei in Celle sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesen Diebstählen geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Freitag, 21. August 2020

36-J√§hriger verpr√ľgelt und beleidigt

CELLE (ots).¬† Am Donnerstagabend gegen 21:20 Uhr wurde ein 36 Jahre alter Mann von vier Unbekannten angegriffen und mit rassistischen √Ąu√üerungen pers√∂nlich beleidigt. Der Mann ist sri-lankischer Abstammung und war mit dem Fahrrad auf dem Wilhelm-Heinichen-Ring unterwegs, als er im Einm√ľndungsbereich zum Kr√§henberg von vier T√§tern attackiert wurde. Sie √ľberzogen ihn zun√§chst mit √ľbelsten rassistischen Beschimpfungen und forderten, dass er sich aus Deutschland ‚Äěverpissen‚Äú solle. Dann rissen sie den 36-J√§hrigen vom Fahrrad und traten gemeinschaftlich auf ihn ein. So pl√∂tzlich wie der Angriff erfolgte, so pl√∂tzlich lie√üen die Schl√§ger von ihrem Opfer ab und verschwanden in der Stra√üe Kr√§henberg. Der 36-J√§hrige erlitt mehrere schmerzhafte Prellungen.

Bei den Tätern handelte es sich um vier ca. 18 bis 20 Jahre alte Deutsche, die mit dunklen langen Hosen und dunklen Kapuzenpullovern bekleidet waren.

Die Polizei Celle hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. (05141) 277-215 oder 277-346 zu melden.

Schmuckdiebstahl am helllichten Tag im Ortsteil Klein Hehlen

CELLE (ots).¬† Am Donnerstagmorgen nutzte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Tschaikowskyweg die morgendliche K√ľhle, um ihre Wohnung zu l√ľften. Hierzu √∂ffnete sie die Fensterfl√ľgel. Dieser Umstand wurde von Unbekannten schamlos ausgenutzt, indem sie durch das ge√∂ffnete Fenster unbemerkt in das Haus einstiegen. Dort suchten und fanden die T√§ter Schmuck im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. Anschlie√üend verschwanden die Diebe unerkannt. Als die Rentnerin die Fenster wieder schlie√üen wollte, bemerkte sie den Verlust ihrer Wertgegenst√§nde.

Neben dem ideellen Schaden kommt hinzu, das Gesch√§digte bei gekippten oder ge√∂ffneten Fenstern den Versicherungsschutz riskieren. Kommt es zu einem Einbruch, braucht die Hausratversicherung wom√∂glich nur einen Teil des Schadens zu bezahlen ‚Äď oder darf sogar die Leistung vollst√§ndig verweigern.

Donnerstag, 20. August 2020

Zwei Motorroller entwendet

CELLE (ots).¬† Ein schwarzsilberfarbener Motorroller des Herstellers ‚ÄěPeugeot‚Äú, Typ ‚ÄěSpeedflight‚Äú im Wert von 500 Euro sowie ein hellblauer Motorroller des Herstellers ‚ÄěBabo‚Äú im Wert von 1.800 Euro wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Stadtgebiet entwendet.

Der ‚ÄěPeugeot‚Äú-Roller war von seinem Eigent√ľmer am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr gesichert vor einem Mehrfamilienhaus in der Wittinger Stra√üe abgestellt worden. Als das Zweirad am Mittwochmorgen wieder benutzt werden sollte, war es verschwunden.

√Ąhnlich erging es dem Besitzer des hellblaues Rollers. Dieser wurde vom Gesch√§digten ebenfalls am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr auf einem Abstellplatz vor dessen Wohnsitz, einem Mehrfamilienhaus in der Sp√∂rckenstra√üe im Ortsteil Neuenh√§usen, gesichert abgestellt. Auch in diesem Fall wurde das Fehlen am Mittwochmorgen bemerkt und die Polizei alarmiert.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesen Rollerdiebstählen geben können,
werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.

Mittwoch, 19. August 2020

Hamb√ľhren:
Fußgänger von Ladungsteilen verletzt

LANDKREIS CELLE (ots).  Am Dienstagmittag gegen 13:30 Uhr kam es an der Kreuzung Nienburger Straße / Bruchweg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 30 Jahre alte Mutter und ihre einjährige Tochter leicht verletzt wurden. Der 45 Jahre alte Fahrer eines Pick-up mit Anhänger war zu der Zeit auf der Nienburger Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links in den Bruchweg abbiegen. Während des Abbiegevorganges kippte der mit Schrottteilen beladene Anhänger nach rechts um, sodass Ladungsteile umherflogen.

Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte Mutter und Tochter zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Versuchter Handy-Raub

CELLE (ots).¬† Am fr√ľhen Mittwochmorgen versuchten mehrere unbekannte T√§ter, einen 19-J√§hrigen auf dem Parkplatz eines Schuhgesch√§ftes in der Hannoverschen Heerstra√üe zu berauben.

Der junge Mann war gegen 01:15 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs, als er von vier oder f√ľnf M√§nnern angegriffen worden sei. Die T√§ter h√§tten ihn gegen den Oberk√∂rper und Kopf getreten und versucht, sein Handy zu rauben. Als ein zuf√§llig vorbeikommender Bekannter des Opfers auftauchte und zudem noch ein Auto die Stra√üe entlangfuhr, seien die Unbekannten gefl√ľchtet. Der Bekannte habe dem Opfer dann zur nahegelegenen Tankstelle geholfen, von wo aus der Rettungsdienst und die Polizei verst√§ndigt wurden. Der 19-J√§hrige erlitt Verletzungen an Oberk√∂rper und Kopf, die eine ambulante Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten.

Über die Täter konnte lediglich in Erfahrung gebracht werden, dass sie einen Migrationshintergrund haben sollen. Die nächtliche Fahndung nach den Angreifern verlief ergebnislos.

Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.

Wietze:
Betrunkener Radfahrer auf Hauptstraße unterwegs

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am Dienstagabend, kurz vor Mitternacht, kontrollierten Polizeibeamte einen Radfahrer in der Wietzer Ortsmitte. Dieser war mit einem g√§nzlich unbeleuchteten Rad unterwegs und er fuhr in Schlangenlinien auf der Nienburger Stra√üe. Der anschlie√üende Atemalkohol-Test ergab bei dem 30-J√§hrigen einen Wert von √ľber zwei Promille. Die Beamten ordneten bei dem Radler eine Blutentnahme an und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Stra√üenverkehr ein.

Dienstag, 18. August 2020

F√ľhren eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss berauschender Mittel

CELLE (ots).¬† Am Montag, 17. August 2020, f√ľhrten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Celle eine anlassbezogene Verkehrskontrolle im Bereich der Schlepegrellstra√üe / Wittinger Stra√üe durch. Dabei wurde ein 16-j√§hriger Celler Fahrzeugf√ľhrer eines Mofa-Rollers kontrolliert. Bei einer durchgef√ľhrten Durchsuchung seiner Person wurden dann Bet√§ubungsmittelutensilien festgestellt und ein Marihuana-Konsum am Vortage einger√§umt.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, sowie eine Blutentnahme im weiteren Verlauf der polizeilichen Ermittlungen durchgef√ľhrt.

Falscher Polizeibeamter ‚Äď
102-jährige Cellerin fällt nicht auf Betrugsversuch herein

CELLE (ots).¬† Fast jeden Tag werden in Celle und Umgebung immer wieder √§ltere Mitmenschen von angeblichen Polizeibeamten kontaktiert, um durch die perfide Trickvariante ‚ÄěFalscher Polizeibeamter‚Äú diese um deren Ersparnisse zu bringen. So auch in einem Fall, der sich gestern Mittag in Altencelle ereignet hat. Die 102-j√§hrige Frau erhielt gegen 12:30 Uhr einen Anruf, bei dem sich der Anrufer als Polizeibeamter ausgab. Hintergrund des Anrufes sei der Umstand, dass die Tochter der r√ľstigen √§lteren Dame bei einem unfall eine Person t√∂dlich verletzt habe und aufgrund dieser Tat nunmehr im Gef√§ngnis sitzen w√ľrde. Nur durch die Zahlung einer Kaution k√∂nnte die Tochter wieder entlassen werden. Der Anrufer forderte die 102-J√§hrige auf, eine mittleren f√ľnfstelligen Betrag zu zahlen, um die Freilassung der Tochter zu erm√∂glichen. Das Geld sollte am Wohnort der Dame √ľbergeben werden. Da die Seniorin den Trick durchschaute und sich nicht ins sogenannte Bockshorn jagen lie√ü, teilte sie dem vermeintlichen Polizeibeamten mit, dass sie nicht √ľber entsprechen Verm√∂genswerte verf√ľgen w√ľrde. Daraufhin legte der Anrufer auf.

Zu diesem Fall gibt die Celler Polizei wiederholt pr√§ventive Tipps f√ľr alle Senioren:

  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbetr√§ge bitten.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verh√§ltnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
  • Legen Sie einfach auf.
  • √úbergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Hamb√ľhren:
Einbruchsversuch bei örtlichen Elektronikmarkt

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am gestrigen Vormittag wurde die Beamten der Polizeistation in Hamb√ľhren von einem Einbruchsversuch zum Nachteil des √∂rtlich ans√§ssigen Elektronik-Fachmarktes informiert. In der Nacht zum Montag hatten noch unbekannte Einbrecher versucht, in den Markt in der Sudermannstra√üe in Hamb√ľhren einzusteigen. Die T√§ter begaben sich im Schutz der Dunkelheit an die Geb√§uder√ľckseite des Marktes und machten sich dort an den √§u√üeren Verkleidung zu schaffen. Dabei wurde jedoch Alarm ausgel√∂st, sodass die Unbekannten von ihrer weiteren Tatausf√ľhrung Abstand nahmen.

Montag, 17. August 2020

Eschede:
Mann tot aufgefunden

LANDKREIS CELLE (ots).  Am vergangenen Samstag gegen 17:50 Uhr hatten Spaziergänger in einem Waldgebiet bei Rebberlah einen männlichen Leichnam aufgefunden. Bei dem Toten handelte es sich um einen 30 Jahre alten Mann aus Celle.

Sowohl die polizeiliche Leichenschau, als auch die bereits durchgef√ľhrte Obduktion des Leichnams erbrachten keine Hinweise auf eine √§u√üere Gewalteinwirkung. Derzeit stehen noch toxikologische Untersuchungsergebnisse aus, sodass die Ermittlungen zur Todesursache noch nicht abgeschlossen sind.

Zwei Unfälle am Kreisel in der Welfenallee

CELLE (ots).  Am heutigen Vormittag ereigneten sich nahezu zeitgleich zwei Unfälle mit Radfahrenden am Kreisel in der Welfenallee. Nicht nur die Uhrzeit war nahezu identisch, sondern auch der Hergang.

Gegen 10:35 Uhr war die 69 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem ‚ÄěFord Transit‚Äú von der B 214 kommend in Richtung des Kreisverkehrsplatzes unterwegs. Als sie gerade in den Kreisel einfahren wollte, stie√ü sie mit einer 33 Jahre alten Radfahrerin zusammen, die entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in den Kreisel einfuhr. Die 33-J√§hrige st√ľrzte infolge des Zusammensto√ües und verletzte sich.

Nur wenige Augenblicke sp√§ter ereignete sich der andere Unfall auf der gegen√ľberliegenden Seite. Dort fuhr ein 32 Jahre alter Radfahrer entgegengesetzt der Fahrtrichtung in den Kreisel ein und wurde dort von einer 40 Jahre alten Autofahrerin √ľbersehen. Der Radfahrer flog √ľber die Motorhaube des ‚ÄěFord Fiesta‚Äú und verletzte sich am Kopf.

Beide Radfahrende wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

M√ľllfahrer im Ortsteil Scheuen unter Alkohol-Einfluss

CELLE (ots).¬† Nach einem zuvor eingegangenen Hinweis auf eine m√∂gliche Alkoholfahrt, hielten Polizeibeamte am Montagvormittag den Lkw eines Entsorgungs-Unternehmens in der Stra√üe Birkhorst im Ortsteil Scheuen an. Schnell best√§tigte sich der Verdacht, denn dem 54 Jahre alten Fahrer gelang es nur unter Schwierigkeiten, aus seinem Lkw auszusteigen. Ein noch vor Ort durchgef√ľhrter Atemalkohol-Test ergab einen Wert von √ľber drei Promille. Bei ihm wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgef√ľhrt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Stra√üenverkehr eingeleitet. Dar√ľber hinaus wurde dem 54-J√§hrige das F√ľhren von Kraftfahrzeugen untersagt.

Exhibitionist entblößt sich auf offener Straße im Ortsteil Vorwerk

CELLE (ots).  Am Sonntagabend wurde eine 32 Jahre alte Spaziergängerin Opfer einer exhibitionistischen Handlung durch einen bislang unbekannten Täter.

Zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr war die Frau mit ihrem Hund in der Mummenhofstra√üe unterwegs, als ihr in H√∂he der Wasastra√üe ein unbekannter Mann entgegenkam. Dieser hatte seine Hose zum Teil heruntergelassen, sein Geschlechtsteil entbl√∂√üt und onanierte dabei. Die Frau wechselte daraufhin die Stra√üenseite, wobei ihr der Mann folgte. Als sie die Einm√ľndung Nordfeld erreichte, sei der Unbekannte dann in Richtung der Sprengerstra√üe verschwunden.

Der unbekannte T√§ter sei augenscheinlich s√ľdl√§ndischer Herkunft, etwa 25 Jahre alt und zwischen 170 bis 180 cm gro√ü gewesen. Er habe l√§ngere dunkle Haare gehabt, die ihm teilweise ins Gesicht hingen. Bekleidet sei der Mann mit einer grauen kurzen Hose und einem dunklen T-Shirt gewesen.

Mögliche Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.

Sonntag, 16. August 2020

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einer leicht verletzten Person im Ortsteil Westercelle

CELLE (ots).¬† Am Sonntagnachmittag um 15:04 Uhr hatte sich in der Hannoverschen Stra√üe, in H√∂he des Baumarktes ‚ÄěToom‚Äú, ein Verkehrsunfall mit drei stadteinw√§rts fahrenden Pkw ereignet. Alle drei Fahrzeuge fuhren unmittelbar hintereinander. Als die vorn fahrende 67 Jahre alte Frau ihren Pkw ‚ÄěOpel Corsa‚Äú verkehrsbedingt bremsen musste, konnte die dahinterfahrende 24-j√§hrige Fahrerin ihren ‚ÄěOpel Adam‚Äú noch rechtzeitig zum Stillstand bringen. Dieser Umstand ist von einem 68-j√§hrigen ‚Äě҆koda‚Äú-Fahrer zu sp√§t erkannt worden, sodass diser auf den vor ihm haltenden ‚ÄěOpel Adam‚Äú aufgefahren war und diesen auf den vorn stehenden ‚ÄěOpel Corsa‚Äú geschoben hatte.

Die Fahrerin des ‚ÄěOpel Adam‚Äú ist dabei leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren worden. An den Fahrzeugen ist ein Gesamtschaden von 15.000 Euro entstanden. Der ‚ÄěOpel Adam‚Äú und der ‚Äě҆koda Superb‚Äú mussten abgeschleppt werden.

Die Richtungsfahrbahn Celle war f√ľr 30 Minuten gesperrt, der Verkehr ist an der Unfallstelle vorbeigeleitet worden. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrl√§ssiger K√∂rperverletzung.

Unter Drogeneinfluss rote Ampel im Ortsteil Neuenhäusen missachtet

CELLE (ots).¬† Am Sonntagmorgen fiel einem Streifenwagen der Polizei eine 27-j√§hrige m√§nnliche Person auf, die mit ihrem Pkw zun√§chst vor einer roten Ampel gehalten hatte, dann aber trotz Rotlicht in eine Kreuzung in der Biermannstra√üe eingefahren war. Bei der anschlie√üenden Kontrolle ist festgestellt worden, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand, was eine Blutentnahme und die Beschlagnahme seines F√ľhrerscheines nach sich zog. Den Kraftfahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Kraftfahrzeuge darf dieser in der n√§chsten Zeit nicht mehr f√ľhren.

Papenhorst:
Einbruch in Kassenhäuschen

LANDKREIS CELLE (ots).¬† In der Nacht von Freitag auf Samstag hatten unbekannte T√§ter zun√§chst versucht, die Zugangst√ľr zum Kassenh√§uschen des Freibades aufzuhebeln. Als ihnen dieses misslungen war, nahmen die T√§ter einen vorgefundenen Gullydeckel, schlugen damit die Glast√ľrf√ľllung der Zugangst√ľr ein und durchsuchten das Kassenh√§uschen nach Wertsachen. Ohne Wertsachen, die durch die Betreiber immer aus dem Kassenh√§uschen genommen werden, mussten die T√§ter den Tatort erfolglos verlassen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro gesch√§tzt.

Freitag, 14. August 2020

Pkw aus Carport entwendet ‚Äď
Erkl√§rung zu ‚ÄěKeyless Go‚Äú und Tipp der Polizei

CELLE (ots).¬† In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es im Bereich des Ortsteils Hehlentor zu einer Totalentwendung eines hochwertigen Autos der Marke ‚ÄěMercedes‚Äú. Der Eigent√ľmer hatte seinen Pkw im Carport seines Hauses in der Spangenbergstra√üe gesichert abgestellt. Der mit einem ‚ÄěKeyless Go‚Äú-System ausger√ľstete schwarze ‚ÄěMercedes ML 350‚Äú wurde gegen 03:50 Uhr von den T√§tern offensichtlich durch ein Funksignal ge√∂ffnet und konnte im weiteren Verlauf auch gestartet werden. Anschlie√üend fuhren die Fahrzeugdiebe unerkannt mit dem Auto vom Grundst√ľck des Gesch√§digten davon.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Pkw-Diebstahl geben können, werden gebeten, sich mit der Celler Polizei unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.

‚ÄěKeyless Go‚Äú-Funktion

Fahrzeugschl√ľssel mit ‚ÄěKeyless Go‚Äú-Funktion senden dauerhaft ein Signal aus, um dem Fahrzeug zu signalisieren, dass sich der Schl√ľssel in direkter N√§he befindet. Das Fahrzeug versucht wiederum, dieses Signal aufzugreifen, um sich √∂ffnen und starten zu lassen, sobald der Fahrzeughalter in der N√§he ist. Mit einem Funkwellen-Verl√§ngerer greifen die Diebe Schl√ľsselsignale in der unmittelbaren N√§he des Hauses ab, √∂ffnen die Autot√ľren und fahren mit dem teuren Wagen davon.

‚ÄěDieses ‚ÄöKeyless Go‚Äė-System k√∂nnen sich also Diebe zu Nutze machen. Eine Funkwellen-Verl√§ngerung gen√ľgt, um das System auszutricksen‚Äú, erkl√§rt der Pr√§ventionsbeauftragte der Polizei in Celle, Kriminalhauptkommissar Christian Riebandt. Der Funkwellen-Verl√§ngerer wird von einer Person in der N√§he des Autoschl√ľssels positioniert, beispielsweise vor der Haust√ľr. Eine zweite Person steht mit einem zweiten Ger√§t bei der Fahrert√ľr des Fahrzeugs und f√§ngt das Signal auf. So wird dem Wagen vorget√§uscht, dass sich der Schl√ľssel in Wagenn√§he befindet und die T√§ter k√∂nnen spurlos und ohne sichtbare Einbruchsspuren wegfahren. Das T√ľckische daran: L√§uft der Motor einmal, hinterfragt das Fahrzeug das Signal des Schl√ľssels nicht mehr und bleibt so lange in Betrieb, wie Benzin im Tank ist.

Das kann leicht verhindert werden. Tipp der Polizei: Die Autoschl√ľssel in einer geschlossenen Metallbox (z. B. alte Keksdose) aufbewahren, um die Abstrahlung des Funksignals zu unterbrechen bzw. den Empfang des Funksignals zu verhindern.

Mittwoch, 12. August 2020

Auch Radfahrer d√ľrfen nicht zu tief in die Flasche schauen

CELLE (ots).¬† In den heutigen fr√ľhen Morgenstunden beobachtete ein Zeuge, wie ein Fahrradfahrer gegen 04:30 Uhr die Braunschweiger Stra√üe stadteinw√§rts in deutlich wahrnehmbaren Schlangenlinien befuhr und pl√∂tzlich auf dem Radweg st√ľrzte. Der Zeuge eilte dem Radfahrer zu Hilfe und alarmierte sofort die Polizei, die im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme auf einen 50-j√§hrigen Mann auf Celle traf.

Eigenen Angaben zu Folge hatte der Radfahrer Alkohol zu sich genommen hatte. Ein freiwillig durchgef√ľhrter Alkohol-Test hatte zum Ergebnis, dass der 50-j√§hrige mit einer Atemalkohol-Konzentration von 1,94 Promille unterwegs war. Die absolute Fahrunt√ľchtigkeit bei Radfahrern liegt bei 1,7 Promille.

Folge f√ľr den Celler war eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr. Normalerweise w√ľrde in einem solchen Fall, falls vorhanden, auch der F√ľhrerschein sichergestellt werden. Diesem Radfahrer ist die Fahrerlaubnis wegen eines gleichgelagerten Deliktes bereits rechtskr√§ftig entzogen worden.

Einbruch in ein Tierfuttermarkt gescheitert

CELLE (ots).  Am gestrigen Dienstagmorgen alarmierten die Betreiber eines im Ortsteil Altencelle ansässigen Tierfuttermarktes die hiesige Polizei, nachdem sie einen Einbruchsversuch in die Räumlichkeiten des Betriebes festgestellt hatten. Offensichtlich haben die bislang unbekannten Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag das Objekt in der Burger Landstraße aufgesucht und im Bereich der Warenanlieferung versucht, ein vorhandenes Rolltor gewaltsam zu öffnen. Dank der guten mechanischen Sicherung scheiterten die Einbrecher jedoch an ihrem Vorhaben und verschwanden anschließend unerkannt.

Dienstag, 11. August 2020

Bombendrohung am ‚ÄěSilbersee‚Äú

CELLE (ots).¬† Am Donnerstagmittag wurde dem Betreiber des Camping-Platzes ‚ÄěSilbersee‚Äú im Ortsteil Vorwerk ein anonymes Schreiben zugesandt, in dem mit der Z√ľndung von Spreng- und Brands√§tzen gedroht wurde.

Nach Eingang dieser Mitteilung an die Polizei wurde der Camping-Platz aus Sicherheitsgr√ľnden abgesperrt und evakuiert. Eine unbekannte Zahl von t√§glichen Badeg√§sten verlie√ü daraufhin das Gel√§nde. Ca. 40 Camping-G√§ste wurden w√§hrend der polizeilichen Ma√ünahmen betreut und versorgt. F√ľr diese wurde vorsorglich die Unterbringung in einer Notunterkunft vorbereitet.

Nachdem der Platz ger√§umt war, begannen die eingesetzten Polizeibeamten mit einer ersten Absuche, bei der bislang keine Auff√§lligkeiten festgestellt werden konnten. Einsatzkr√§fte der Feuerwehr nahmen zudem einige Gas-Tanks in Augenschein, aber auch dort konnten keine Manipulationen festgestellt werden. Bei der Absuche machte den Einsatzkr√§ften die Gr√∂√üe des Areals zu schaffen. Die gro√ü angelegte Suche nach den Sprengs√§tzen wurde von mehreren Sprengstoff-Sp√ľrhunden der Polizei Niedersachsen unterst√ľtzt.

Um 17:20 Uhr, konnte die Absuche beendet werden. Brand- und Sprengsätze konnten weder gefunden, noch festgestellt werden. Der Camping-Platz ist zwischenzeitlich wieder freigegeben worden, sodass die Camping-Gäste das Areal wieder nutzen können.

Die Polizei Celle hat die Ermittlungen aufgenommen, die sich nun gegen den noch unbekannten Verfasser des Schreibens richten.

Parfum-Dieb geschnappt

CELLE (ots).¬† Am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr wurde die Polizei √ľber einen fl√ľchtenden Ladendieb informiert. Der Mann war zuvor dabei beobachtet worden, wie er in dem Drogeriemarkt in der Z√∂llnerstra√üe mehrere Parfum-Flacons eingesteckt hatte und im Begriff war, das Gesch√§ft zu verlassen. Nachdem er durch den Kassenbereich ging und die Artikelsicherungen Alarm ausgel√∂st hatten, fl√ľchtete er in Richtung Schlossplatz. Dort konnte er von den eingesetzten Beamten und dem Ladendetektiv dingfest gemacht werden. Wie sich herausstellte hatte der 23 Jahre alte Mann aus Hannover Parfum im Wert von knapp √ľber 1.000 Euro geklaut.

Montag, 10. August 2020

23-j√§hriger Celler Opfer eines Raub√ľberfalles

CELLE (ots).¬† In der Nacht von Freitag auf Samstag vergangenen Wochenendes kam es im Bereich des Kleing√§rtner-Vereins ‚ÄěHospitalwiesen‚Äú zu einem Raub√ľberfall zum Nachteil eines 23-j√§hrigen Mannes aus Celle.

Nach Angaben des Opfers haben sich gegen 23:20 Uhr unbemerkt zwei unbekannte T√§ter von hinten an das Opfer angen√§hert und mit Faustschl√§gen auf den Hinterkopf und im weiteren Verlauf ins Gesicht verletzt. Geraubt wurde ausschlie√ülich ein Schl√ľsselbund des jungen Mannes. Der 23-J√§hrige selbst wurde durch den √úberfall leicht verletzt. Aufgrund der Dunkelheit war dem Opfer eine Beschreibung der beiden T√§ter nicht m√∂glich.

Mögliche Zeugen des Raubes, der sich im Bereich der o. g. Kleingarten-Kolonie ereignet hat, werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Baumarkt im Ortsteil Westercelle

CELLE (ots).  In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Ortsteil Westercelle zu einem Einbruch in einen dort ansässigen Baumarkt. Die bislang unbekannten Täter suchten in der Zeit zwischen Freitag, 22:00 Uhr, und Samstag, 00:40 Uhr, den Baumarkt in der Straße Am Ohlhorstberge auf und drangen nach Überwindung eines hohen zur Einfriedung dienenden Zaunes und Aufhebeln eines Metalltores in den Markt ein. Wertbehältnisse selbst wurden nicht angegangen. Ob bzw. welches Diebesgut die Täter mitgenommen haben könnten, stand zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei noch nicht fest. Bereits vor einer Woche war neben diesem Baumarkt auch ein weiterer Baufachmarkt in der Straße Vor den Fuhren das Ziel der Einbrecher.

Hinweise von Zeugen, die während der Tatzeitraumes verdächtige Beobachten gemacht haben, nimmt die Polizei Celle entgegen unter Tel. (05141) 277-215.

Urlaubsabwesenheit ausgenutzt ‚Äď
Wohnhaus-Einbruch im Ortsteil Osterloh

CELLE (ots).¬† Im Ortsteil Osterloh drangen bislang unbekannte Einbrecher in der Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag in ein Einfamilienhaus im M√ľhlenweg ein. Die Besitzer des Hauses selbst befanden sich zum Zeitpunkt der Tat im Urlaub. Aufgrund einer guten Nachbarschaft wurde der Einbruch in das Wohnhaus jedoch zeitnah entdeckt. Dennoch gelang es den T√§tern nach Aufhebeln der Terrassent√ľr in das Geb√§udeinnere einzudringen und s√§mtliche R√§ume, Schr√§nke und Beh√§ltnisse nach Verwertbarem zu durchsuchen. Ersten Ermittlungen zu Folge wurden Schmuckgegenst√§nde aus dem Haus entwendet.

B√ľrger aus der Region suchten Abk√ľhlung am Wochenende ‚Äď
umsichtiges Verhalten wurde teilweise außer Acht gelassen

CELLE / LANDKREIS CELLE (ots).¬† Bei den hohen Temperaturen am vergangenen Wochenendes suchten viele Menschen nach einer Abk√ľhlung. Gerade die Bereiche entlang der hiesigen Aller sowie am Kalker in Winsen bzw. an den Oldendorfer Kiesteichen wurden zahlreich zum Baden aufgesucht. Dort, wo das Baden erlaubt ist, spricht zun√§chst einmal auch nicht viel dagegen. Wenn aber durch √§u√üerst leichtsinniges Verhalten andere Menschen und auch die Natur, wie am vergangenen Wochenende, gef√§hrdet werden, muss die Polizei auch einmal einen Appell an leichtsinnige Menschen richten d√ľrfen.

F√ľnfmal mussten die Polizeibeamten aus Stadt und Landkreis Celle am vergangenen Wochenende zu unerlaubten Grill- und Lagerfeuern ausr√ľcken. Dieses offenbar gleichg√ľltige Verhalten einiger ‚ÄöNaturfreunde‚Äė w√§re durchaus geeignet, schwerwiegende Schadenslagen auszul√∂sen. Wegen der aktuellen Hitze in Niedersachsen ist die Waldbrandgefahr sehr hoch. Vom ‚ÄěDeutschen Wetterdienst‚Äú wurde f√ľr das vergangene Wochenende und auch f√ľr die n√§chsten Tage die h√∂chste Warnstufe 5 ausgerufen. Besonders kritisch ist die Lage nach wie vor rund um Fa√überg und Bergen sowie in Celle selbst. In Anbetracht dessen fordert die Polizei alle, die ihre Freizeit gerne ungetr√ľbt in der Natur verbringen, zu einem r√ľcksichtsvollen und besonnenen Verhalten auf.

Abermals Scheinwerfer hochwertiger Autos gestohlen

CELLE (ots).¬† Wiederholt waren hochwertige Autos der Marke ‚ÄěAudi‚Äú das Ziel von unbekannten T√§ter. Nachdem bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Scheinwerfer von zwei hochwertigen Fahrzeugen vom Typ ‚ÄěQ5‚Äú und ‚ÄěA5‚Äú entwendet wurden, schlugen die T√§ter in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut zu. Wieder wurde das eingefriedete, aber frei zug√§ngliche Areal eines Autohauses im Baumschulenweg betreten. Die bislang Unbekannten bauten in der Nachtzeit die hochwertigen Scheinwerferpaare eines ‚ÄěAudi Q5‚Äú und eines ‚ÄěQ7‚Äú aus und verschwanden unerkannt. Der Wert des Diebesgutes betr√§gt rund 12.000 Euro, der entstandene Sachschaden liegt bei 21.000 Euro.

Hinweise zu dieser Tat nimmt die Celler Polizei unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Freitag, 7. August 2020

Adelheidsdorf:
√úber drei Promille ‚Äď
Rollerfahrer in Schlangenlinien unterwegs

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am Donnerstagvormittag gegen 10:45 Uhr st√ľrzte ein 47 Jahre alter Rollerfahrer auf dem Verbindungsweg zwischen Gro√ümoor und Ehlershausen, als er nach links von der Fahrbahn abkam. Zeugen berichteten, dass der Rollerfahrer zuvor, unter Ausnutzung der gesamten Stra√üenbreite, in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein soll und verst√§ndigten den Rettungsdienst und die Polizei. Schnell entstand der Verdacht, dass hier Alkohol als Unfallursache im Spiel gewesen sein k√∂nnte. Ein Atemalkohol-Test schlug mit knapp √ľber drei Promille zu Buche, so dass sich damit die absolute Fahrunt√ľchtigkeit des 47-J√§rigen best√§tigte. Trotz seiner augenscheinlich leichten Verletzungen wurde der Mann vorsorglich ins Krankenhaus transportiert, wo ihm u. a. eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr rmittelt.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz

CELLE (ots).¬† Aufgrund eines fehlenden Versicherungskennzeichen wurde ein 36-J√§hriger mit seinem E-Roller am Donnerstagnachmittag im S√ľdwall einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei best√§tigte sich der Verdacht, dass f√ľr das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Laut Betriebserlaubnis ist der Roller bis zu einer Geschwindigkeit von 20 km/h zugelassen. Der Mann behauptete gegen√ľber den Beamten, dass man ihm erkl√§rt habe, f√ľr dieses Gef√§hrt keine Versicherung zu ben√∂tigen. Ein Trugschluss, denn nun erwartet den 36-J√§hrigen ein Verfahren wegen des Versto√ües gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Celle darauf hin, dass E-Roller ab einer bauartbedingten H√∂chstgeschwindigkeit von 6 km/h f√ľr den Verkehr auf √∂ffentlichen Stra√üen zugelassen sein m√ľssen und einer Versicherungspflicht unterliegen. Der Nachweis daf√ľr ist das Versicherungskennzeichen.

Scheinwerfer gestohlen

CELLE (ots).¬† CELLE (ots).¬† In der Nacht zu Freitag gelangten unbekannte T√§ter auf das umz√§unte Gel√§nde eines Autohauses im Baumschulenweg. Die Unbekannten bauten dort zwei hochwertige Scheinwerferpaare an Fahrzeugen der Marke ‚ÄěAudi Q5‚Äú und ‚ÄěAudi A5‚Äú aus und verschwanden anschlie√üend mit der Beute unerkannt.

Hinweise zur Tat oder verdächtigen Personen nimmt die Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Donnerstag, 6. August 2020

Winsen/A.:
Sachbeschädigungen an der Oberschule

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Im Zeitraum vom 28. Juli bis zum 3. August 2020 besch√§digten unbekannte T√§ter im r√ľckw√§rtigen Bereich der Oberschule insgesamt acht Lampen der Gehwegsbeleuchtung am Mei√üendorfer Kirchweg. Die genaue Schadensh√∂he ist noch nicht bekannt.

Milch-Tanktelle im Ortsteil Altenhagen aufgebrochen

CELLE (ots).  In der Nacht zu Mittwoch, 5. August 2020, haben unbekannte Täter einen Milch-Automaten sowie eine dazugehörige Geldkassette auf einem Hof an der Lachtehäuser Straße gewaltsam geöffnet und daraus einen dreistelligen Geldbetrag entwendet. An dem Automaten entstand Sachschaden in ebenfalls dreistelliger Höhe.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Celle entgegen unter Tel. (05141) 277-215.

Mittwoch, 5. August 2020

Stedden:
Zusammenstoß im Gegenverkehr

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am heutigen Mittwoch kurz nach 13:00 Uhr kam es auf der Landesstra√üe 180 zwischen den Abfahrten nach Stedden zu einem heftigen Zusammensto√ü zweier Fahrzeuge. Beide Autof√ľhrerinnen kamen offenbar mit leichteren Verletzungen davon. Die Autos hingegen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 15.000 Euro gesch√§tzt.

Eine 80 Jahre alte Autofahrerin war mit ihrem ‚ÄěMercedes‚Äú in Richtung Winsen unterwegs, als sie aus derzeit noch unbekannten Gr√ľnden nach links in den Gegenverkehr geriet und mit dem ‚ÄěVW Golf‚Äú, der von einer 68-J√§hrigen gefahren wurde, frontal zusammenstie√ü. Nach der Kollision geriet der ‚ÄěMercedes‚Äú in den linken Seitenraum und prallte dort gegen einen Baum.

Ersthelfer k√ľmmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskr√§fte um die Verletzten. Beide Frauen waren ansprechbar, sie wurden zwecks weiterer Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die L 180 bis 14:20 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde √ľber die Ortschaft Stedden umgeleitet.

Dienstag, 4. August 2020

Zwischen Winsen/A. und Meißendorf:
Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

LANDKREIS CELLE (ots).  Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 63 zwischen Winsen und Meißendorf, bei dem der Autofahrer noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Unfall ereignete sich gegen 15:10 Uhr im Bereich Brunsiek. Der 82 Jahre alte Fahrer war mit seinem ‚ÄěMercedes‚Äú von Winsen nach Mei√üendorf unterwegs, als das Fahrzeug aus bislang unbekannten Gr√ľnden auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Letztlich kam f√ľr den 82-J√§hrigen jede weitere Hilfe zu sp√§t. Der an Bord des Rettungshubschraubers befindliche Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Hintergr√ľnde, die zum Entstehen des Unfalls gef√ľhrt haben, sind derzeit noch unbekannt. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt, so dass keine weiteren Personen zu Schaden kamen.

Das Auto wurde bei dem Aufprall total beschädigt. Die K 63 musste bis 16:40 Uhr voll gesperrt werden.

Rentnerin beim Einkaufen beklaut

CELLE (ots).  Am gestrigen Montagnachmittag wurde eine ältere Dame von Unbekannten in einem Lebensmittel-Discounter in der Fuhrberger Straße bestohlen.

Die 90 Jahre alte Frau hatte gegen 14:30 Uhr ihren Einkauf begonnen. Um sich Milch zu holen, lie√ü sie ihren Wagen mit Einkaufstasche unweit des Regals zur√ľck. Als sie sich die Rentnerin nach wenigen Augenblicken wieder umdrehte, war der Einkaufswagen mitsamt ihrer Tasche verschwunden. Diese kurze Zeitspanne reichte offenbar dem / der T√§ter/-in aus, sich die weinrote Einkauftasche unrechtm√§√üig anzueignen und anschlie√üend unerkannt aus dem Staub zu machen. Mit der Tasche verschwand auch die Geldb√∂rse der Rentnerin mit einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag.

Hinweise von Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, nimmt die Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-215 entgegen.

Polizei Celle aktiv im Kampf gegen Wohnungseinbruch

CELLE / LANDKREIS CELLE (ots).¬† Verst√§rkte Kontrollen in Stadt und Landkreis Celle f√ľhrte die Polizei am Montag, 3. August 2020, vom Mittag bis in die Abendstunden durch. Hauptzielrichtung der sowohl uniformierten als auch zivilen Beamten war dabei die Bek√§mpfung der Eigentumskriminalit√§t.

Neben wenigen Verkehrsverst√∂√üen stellte die Polizei verd√§chtige Personen und Fahrzeuge fest, die einer genaueren √úberpr√ľfung unterzogen wurden. Parallel dazu verteilten die Beamten Flyer in Briefk√§sten von Wohnh√§usern, bei denen Auff√§lligkeiten wie volle Briefk√§sten / Zeitungsboxen, offene Garagentore ohne Pkw darin oder gekippte Fenster w√§hrend der Abwesenheit der Bewohner ins Auge stachen. Solche Nachl√§ssigkeiten machen es den Einbrechern leicht. Einbrechern reicht oft nur eine kurze Abwesenheit, um in ein Haus einzudringen. Sie stehlen bevorzugt Schmuck und Bargeld.

Einsatzleiterin Sabine Pfeiffer zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen und ist sich sicher: ‚ÄěAllein schon die verst√§rkte polizeiliche Pr√§senz schreckt m√∂gliche T√§ter ab und steigert zudem das Sicherheitsgef√ľhl der Menschen in Stadt und Landkreis Celle.‚Äú √Ąhnliche pr√§ventive Ma√ünahmen wird die Polizei Celle auch in Zukunft durchf√ľhren.

Generell rät die Polizei:

  • Bei Verlassen des Hauses immer das Schloss an der Haust√ľr / der Nebeneingangst√ľr doppelt abschlie√üen
  • W√§hrend der Dunkelheit immer f√ľr Beleuchtung sorgen
  • Fenster nicht gekippt lassen
  • Briefkasten regelm√§√üig leeren
  • Besondere Wertsachen immer in einem massiven Tresor oder bei einer Bank aufbewahren
  • Fotos von Wertgegenst√§nden fertigen / Seriennummer notieren
  • Besondere Sicherheitstechnik an Terrassent√ľren oder Fenstern einbauen lassen

Kostenlose und neutrale Beratung, auch vor Ort, gibt es bei der Polizei in der J√§gerstra√üe, beim Beauftragten f√ľr Kriminalpr√§vention, Christian Riebandt: Tel. (05141) 277-208.

Montag, 3. August 2020

Einbr√ľche in Baum√§rkte

CELLE (ots).¬† Unbekannte T√§ter haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Einbruch in einen Baumarkt in der Stra√üe Vor den Fuhren einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Sie hatten sich √ľber ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Geb√§ude verschafft.

In derselben Nacht wurde ein weiterer Baumarkt in Westercelle in der Straße Am Ohlhorstberge angegangen. Hier blieb es bei einem Einbruchsversuch.

Hinweise von Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, nimmt die Polizei Celle entgegen unter Tel. (05141) 277-215.

Zwei Autofahrer in der Region betrunken unterwegs

CELLE / LANDKREIS CELLE (ots).¬† Einen 52-j√§hrigen Mann aus Celle erwischte die Polizei bereits am Sonntagmorgen um 09:30 Uhr mit Alkohol am Steuer in Salinenmoor. Weil der Atemalkohol-Test √ľber 1,6 Promille ergab, wurde der F√ľhrerschein beschlagnahmt und der Mann musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Einen weiteren Promille-Fahrer mit noch mehr intus geriet genau zw√∂lf Stunden sp√§ter ins Visier der Polizei. Der 60 Jahre alte Fahrzeugf√ľhrer aus Ahnsbeck war mit 2,3 Promille auf der Ahnsbecker Stra√üe unterwegs, als seine Fahrt f√ľr l√§ngere Zeit zu Ende ging.

Beiden Personen wurden Blutproben entnommen. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Sonntag, 2. August 2020

Man sieht sich immer zweimal im Leben

CELLE (ots).¬† Am gestrigen Tage wurde eine Polizeistreife zum ‚ÄěAllgemeinen Krankenhaus‚Äú gerufen, da sich dort eine m√§nnliche Person nicht entfernen wollte. Der 52-j√§hrige Celler war beim Eintreffen der Beamten alkoholisiert und hatte einen Pkw-Schl√ľssel in der Tasche. Der entsprechender Pkw wurde auf dem Parkplatz festgestellt. Zu dieser Zeit konnte man der Person jedoch nicht nachweisen, gefahren zu sein. Der Schl√ľssel wurde zur Verhinderung der Fahrt jedoch sichergestellt und einem Bekannten √ľbergeben.

Am Folgetag fiel besagter Pkw einer Polizeistreife im Bereich Hustedt auf. Am Steuer sa√ü ein vom Vortag ‚Äöalter Bekannter¬ź‚Äė. Ein Atemalkohol-Test ergibt einen Wert von 1,66 Promille. Dem Mann wurde auf der Dienststelle in Celle eine Blutprobe entnommen. Der F√ľhrerschein wurde eingezogen.

Aggressiver Lebensgefährte

CELLE (ots).  In den späten Abendstunden des Samstages kam es im Stadtgebiet zwischen einem Pärchen zum Streit und daraus resultierend zu Körperverletzung zum Nachteil der 35-jährigen Lebensgefährtin. Der aggressive, 46-jährige Lebenspartner versuche beim Eintreffen der Polizei, diese aus dem Haus zu drängen und schlug in Richtung der Beamten. Diese konnten den Mann zu Boden bringen und ihn dort mit Handfesseln fixieren. Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Gegen den Mann werden

Strafverfahren eingeleitet. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Hamb√ľhren:
Versuchter Einbruch in Supermarkt

LANDKREIS CELLE (ots).  Am Samstag erhält die Polizei Kenntnis von einem versuchten Einbruch in einen Verbrauchermarkt am Hehlenbruchweg. Im Rahmen von Dacharbeiten habe ein Handwerker festgestellt, dass Dachpfannen angehoben worden seien. In den Markt sind die Täter nicht gelangt. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, 1. Juli, und Freitag, 31. Juli 2020.

Sollten Personen in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, können diese sich bei der Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-0 melden.

Party-Gast im Ortsteil Altencelle beleidigt Polizeibeamte

CELLE (ots).¬† In den fr√ľhen Morgenstunden des Samstages wurde die Polizei mehrfach zu Ruhest√∂rungen, ausgehend von einer privaten Feier, gerufen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde ein Gast der Feier gegen√ľber der Polizei ausfallend und beleidigte mehrere Polizeibeamte. Gegen den 26-j√§hrigen Celler werden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Da die Feierenden ihre Lautst√§rke nicht z√ľgelten, wurde die Party im Laufe der Nacht letztlich durch die Polizei beendet.

Faßberg:
Verkehrsunfall mit Schwerverletzten

LANDKREIS CELLE (ots).¬† Am Samstag, 1. August 2020, kam es gegen 13:38 Uhr in Fa√überg im Einm√ľndungsbereich Marktweg / Promenade zu einem Zusammensto√ü zwischen einer 61-j√§hrigen ‚ÄěVolvo‚Äú-Fahrerin und einer Fahrradfahrerin, die nach bisherigem Stand der Ermittlungen den Vorrang des Pkw nicht beachtet hatte. Die 71-j√§hrige Fahrradfahrerin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden wird auf 1.500 Euro gesch√§tzt.

Geändert:  08 / 2020