„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

RATHAUS CELLE
Meldungen im Januar 2021

Freitag, 8. Januar 2021

„Bunter Bücher-Beutel“ –
spezieller Leser-Service der Stadtbibliothek

CELLE.  Wem das das Stöbern am Regal fehlt und wer momentan so ganz ohne Inspiration dasteht, muss dennoch nicht auf frischen Lesestoff verzichten. Mit dem „Bunten Bücher-Beutel“ hilft die Stadtbibliothek ihren Lesern gerne weiter.

Ganz gleich, ob es etwas Spannendes oder etwas zum Schmunzeln sein soll – einfach bei der Stadtbibliothek das gewünschte Wunschthema oder -genre durchgeben. Das Team übernimmt sogleich das Stöbern, macht sich auf die Suche nach passenden Titeln und packt eine Auswahl an fünf Medien zusammen. Egal ob Krimi, Bastelbuch oder Bilderbuch.

Wer sich für einen „Bunten Bücher-Beutel“ interessiert, sendet sein Wunschthema unter Angabe der Lesernummer per Mail an Stadtbibliothek@celle.de. Auch werden dienstags bis freitags zwischen 10:00 und 18:00 Uhr unter Tel. (05141) 12-4200, 12-4219 oder 12-4224 Wünsche entgegengenommen.

Schon am nächsten Tag ist der „Bücher-Beutel“ während der genannten Zeiten abholbereit.

Donnerstag, 7. Januar 2021

Kita- und Schulbetrieb im Lockdown –
Regeln ab dem 11. Januar

CELLE.  Mit der Entscheidung der Bund-Länder-Gremien, den Lockdown für Kitas und Schulen zu verlängern und zu verschärfen, stehen viele Eltern vor der Frage, welche Regeln im Einzelfall gelten. Um hier möglichst schnell für Verlässlichkeit und Transparenz zu sorgen, haben Oberbürgermeister Jörg Nigge und Sozialdezernentin Susanne McDowell bereits im Vorfeld die wichtigsten Schritte für Celle in die Wege geleitet.

So gestaltet sich die Betreuungs- und Unterrichtssituation für die Kindertagesstätten und Grundschulen in Trägerschaft der Stadt ab Montag, 11. Januar 2021, bis zum Ende des Schulhalbjahres am Freitag, 29. Januar 2021, wie folgt:

Kindertagesstätten

Die Kindertagesstätten sind ab dem nächsten Montag geschlossen. Es wird aber, wie im Frühjahr 2020, eine Notbetreuung angeboten. Nach den Vorgaben des Landes Niedersachsen soll diese für bis zu 50 Prozent der Gruppengröße gelten.

Regeln fĂĽr die Notbetreuung

Im Rahmen der Notbetreuung werden Kinder aufgenommen, bei denen mindestens ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeiner Bedeutung tätig ist. Dies gilt allerdings auch bei Härtefällen wie drohender Kindeswohlgefährdung, insbesondere bei Alleinerziehenden die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern, drohende Kündigung und erheblicher Verdienst-Ausfall. Die Entscheidung, ob ein Härtefall vorliegt, wird individuell getroffen. Eltern wenden sich bitte an ihre jeweilige Kita-Leitung oder aber bei Schwierigkeiten an den Fachdienst Kindertagesstätten der Stadtverwaltung.

Grundschulen

FĂĽr die Grundschulen sieht die Landesregierung eine Kombination aus Distanz- und Wechsel-Unterricht sowie eine Notbetreuung vor. Das bedeutet, dass die SchĂĽler von Montag, 11. Januar, bis Freitag, 15. Januar, im Distanz-Unterricht beschult werden.

Ab Montag, 18. Januar, gilt dann bis Schuljahresende ein Wechselmodel in geteilten Lerngruppen. Hier werden die Schulen auf die Eltern zukommen.

Notbetreuung in Schulen

Für die Kinder der Schuljahrgänge 1 bis 6 wird grundsätzlich zwischen 08:00 und 13:00 Uhr eine Notbetreuung angeboten. Die Stadt Celle bemüht sich für ihre Grundschulen derzeit um eine Sicherstellung der Nachmittagsbetreuung in dem Umfang, der dem des Ganztags-Schulbetriebs an den einzelnen Schulen entspricht.

Auch für Eltern von Grundschülern gelten die eingangs aufgeführten Regeln für die Notbetreuung analog zu den Kindertagesstätten.

WeiterfĂĽhrende Schulen

FĂĽr Abitur- und Abschluss-Klassen gilt zwischen dem 11. und dem 29. Januar das Wechselmodell. Die Klassen der Sekundarstufe II und der berufsbildenden Schulen, in denen keine Abschluss-PrĂĽfungen anstehen, sind in der Zeit dem Distanzlernen zugeteilt. Die Schulen kommen auf die Eltern zu.

Erstattung von Elternbeiträgen in den Kindertagesstätten

Hier sollen die Eltern, die in dieser Zeit bereits genug zu tragen haben, nicht noch weiter belastet werden. Für die Familien, die die Notbetreuung in den Kitas nicht nutzen, wird der Oberbürgermeister der Politik eine Erstattung von Elternbeiträgen und Essengeld vorschlagen. Dies gilt auch für die Einrichtungen in freier Trägerschaft.

Montag, 4. Januar 2021

Abhol-Service der Stadtbibliothek wird fortgefĂĽhrt

CELLE.  Ab Dienstag, 5. Januar 2021, bietet die Stadtbibliothek wieder den Abhol-Service für vorbestellte Medien an. Wer seine Bestellung bis 16:00 Uhr per Mail an stadtbibliothek@celle.de oder unter Tel. (05141) 12-4200, 12-4219 oder 12-4224 aufgibt, kann die Medien am Folgetag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr am Arno-Schmidt-Platz abholen.

Das Team der Stadtbibliothek ist dienstags bis freitags fĂĽr die Leserinnen und Leser da.

Besucher-Regelung bei der Stadtverwaltung –
Vorsprache nur mit Termin möglich

CELLE.  Die Stadtverwaltung informiert, dass persönliche Vorsprachen in der Abteilung „Soziales“, im Fachdienst „Kindertagesbetreuung“, im Fachdienst „Schulen“ sowie bei der zentralen Anlaufstelle der „Celler Zuwanderungs-Agentur“ aufgrund der anhaltenden Corona-Situation ab sofort und bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. Termine können telefonisch direkt mit den zuständigen Ansprechpartnern oder per E-Mail an bildung.jugend.soziales@celle.de vereinbart werden.

Das Rathaus ist auch weiterhin für wichtige Anliegen geöffnet. Für die Verwaltung gilt jedoch nach wie vor, dass Besucher im Vorfeld stets einen persönlichen Termin vereinbaren müssen. So kann das Personen-Aufkommen auf das Nötige reduziert und die Verwaltungsarbeit aufrechterhalten werden. Zum Schutz vor Infektionen ist für die Bürger bei Behördengängen außerdem ein Mundschutz erforderlich. Das gilt sowohl für das Neue Rathaus als auch für alle andere Bereiche, in denen nach wie vor Einzeltermine möglich sind.

Alle Informationen und Kontaktdaten sind auf der Webseite der Stadt Celle (https://www.celle.de) zu finden. Über den Button „Service-Portal“ auf der Startseite gelangt man zur Übersicht der „Online-Dienste“.

Geändert:  1 / 2021