„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

RATHAUS CELLE
Meldungen im Dezember 2020

Dienstag, 1. Dezember 2020

Mehr Service in der Fahrradstadt –
große Sachen am SĂŒdwall gut aufgehoben

CELLE.  Jetzt auch fĂŒr große Sachen: Am Parkhaus SĂŒdwall stehen Radlern kĂŒnftig gerĂ€umige FĂ€cher fĂŒr Ihr GepĂ€ck zur VerfĂŒgung. Hier können Reisende, die mit dem Rad unterwegs sind, oder all jene, die mal mehr in die Satteltaschen gepackt haben, ihre Sachen aufbewahren und gleichzeitig das E-Bike aufladen. Die neun FĂ€cher ergĂ€nzen die zwölf bereits vorhandenen Ladestationen vor Ort, verfĂŒgen aber ĂŒber mehr Volumen.

„Ein weiterer Baustein in unserer Fahrradoffensive“, freut sich OberbĂŒrgermeister Jörg Nigge bei der Vorstellung der neuen SchließfĂ€cher. Der OB reagiert er mit seinem Wunsch nach einer Erweiterung auf Anregungen der ‚Zweirad-Gemeinde‘. „Immer wieder wurde ich gefragt, warum es nicht auch Aufbewahrungsmöglichkeiten fĂŒr grĂ¶ĂŸeres GepĂ€ck gibt?“ so der OB. Eine Variante, die gerade fĂŒr Fahrrad-Touristen besonders interessant ist.

Und da kamen dann die „Stadtwerke“ als stĂ€dtische Tochter ins Spiel. „Dem Wunsch sind wir gerne gefolgt“, sagt Thomas Edathy, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der „Stadtwerke“ und „Celler Parkbetriebe“ und damit Eigner von Parkhaus und Ladestationen. „Wir sind immer gerne dabei wenn es gilt, etwas Gutes noch besser zu machen. Gleichzeitig können wir den Service rund um unser Parkhaus noch attraktiver gestalten.“

Die neuen XXL-FĂ€cher warten ebenfalls mit Stromanschluss und Lademöglichkeit auf. Zum Verschließen ist kein MĂŒnz-Einwurf erforderlich. Die Sicherung des Fachs erfolgt ĂŒber eine persönlich festgelegte vierstellige PIN-Nummer. So steht einem entspannten Shopping-Bummel durch die Innenstadt oder dem Flanieren in den nahen gelegenen Park-Anlagen nichts mehr im Wege. Das GepĂ€ck ist derweil sicher aufbewahrt und das E-Bike anschließend fĂŒr neue Abenteuer gerĂŒstet.

GeÀndert:  12 / 2020