„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

ANZEIGEN

BUCHBESPRECHUNGEN
Literatur-Liste



(Abb.: N. N.)


Alle Rezensionen von 1995 bis dato

Der Ausdruck in Klammern gibt jeweils den Jahrgang an, in dem Sie die Besprechung in der Übersicht „Literarisches / Besprechungen“ finden, und ob es sich um das Genre „Belletristik (B)“ handelt oder um das Genre „Sachbuch (S)“. Die Sortierung erfolgt nach Buchtiteln.

0-9

  • „1.001 BĂĽcher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist“ von Peter Boxall  (S 2007)
  • „1421 – Als China die Welt entdeckte“ von Gavin Menzies  (S 2005)
  • „40 Tage Nacht“ von Olivier Truc  (B 2015)

A

  • „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos  (B 2013)
  • „AbgrĂĽnde“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2011)
  • „Abrechnung“ von Petros Markaris  (B 2013)
  • „Abschied von Sansibar“ von Lukas Hartmann  (B 2014)
  • „Adama“ von Turki Al-Hamad  (B 2004)
  • „Adrenalin“ von Greg Iles  (B 2011)
  • „Ahnenland oder Die Suche nach der Seele meiner Familie“ von Boris Kálnoky  (S 2011)
  • „Albert Einstein“ von Albrecht Fölsing  (S 2005)
  • „Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD“ von Mathias Broeckers und Roger Liggenstorfer  (S 2006)
  • „Alk“ von Simon Borowiak  (S 2006)
  • „Alle Wege fĂĽhren nach Morden“ von Christiane GĂĽth  (B 2013)
  • „Alles und noch mehr“ von Geoff Nicholson  (B 1998)
  • „Allmen und der rosa Diamant“ von Martin Suter  (B 2011)
  • „Allmen und die Libellen“ von Martin Suter  (B 2011)
  • „Als das Jahrhundert jung war“ von Dieter Franck  (S 1997)
  • „Alta Moda“ von Magdalena Nabb  (B 1999)
  • „Altes Wissen fĂĽr eine neue Zeit“ von Dr. rer. pol. Geseko von LĂĽpke  (S 2009)
  • „Altötting“ von Sobo Swobodnik  (B 2005)
  • „Am Freitag schwarz“ von Michael Sears  (B 2013)
  • „Amerikanisches FrĂĽhstĂĽck“ von Joe Coomer  (B 1999)
  • „An der schönen blauen Donau“ von Ludwig Bemelmans  (B 2007)
  • „Anarchie – Revolte – Spektakel“  (S 2009)
  • „Angst und Schrecken im Wahlkampf“ von Hunter S. Thomson  (S 2008)
  • „Anklage: Kindesmord“ von Angela Cannings und Megan Lloyd Davies  (S 2007)
  • „Anno 1076 – Die Schatten von Köln“ von Jörg Kastner  (S 2005)
  • „Antoine de Saint-ExupĂ©ry“ von Alain Vircondelet  (S 2013)
  • „Arena“ von Holly Jennings  (B 2017)
  • „Artgerechte Haltung eines Männchens – Erwerb, Erziehung, Entsorgung“ von Emma P.  (S 2011)
  • „Astrokrimis“ von von Thea Dorn, Uta Glaubitz und Lisa Kuppler (Hrsg.)  (B 2000)
  • „Astrologie – was ist das eigentlich?“ von Martin A. Banger  (S 2001)
  • „Atlas der Länder, die es nicht gibt“ von Nick Middleton  (S 2016)
  • „Attack – Unsichtbarer Feind“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2014)
  • „Auf der Suche nach Schrödinger's Katze“ von John Gribbin  (S 1997)
  • „Ausgebrannt“ von Andreas Eschbach  (S 2007)
  • „Ausgelöscht“ von Cody McFadyen  (B 2011)

B

  • „Bagdad Burning“ von Riverbend  (S 2006)
  • „Bakschisch“ von Esmahan Aykol  (B 2004)
  • „Balthasar's Vermächtnis“ von Charlotte Otter  (B 2013)
  • „Barry und die Boys“ von Daniel Hopsicker  (S 2005)
  • „Baumhäuser – Träume aus Holz in luftiger Höhe“ von Alain Laurens, Daniel Dufour und Ghislain Andre  (S 2008)
  • „Beef“ von Ruth L. Ozeki  (B 1998)
  • „Befremdliche Völker, seltsame Sitten“ von Evelyn Waugh  (S 2008)
  • „Bei Hitlers – Zimmermädchen Anna's Erinnerungen“ von Kurt Kuch und Anna Plaim  (S 2005)
  • „Beinarbeit“ von Katy Munger  (B 2001)
  • „Beweise, dass es böse ist“ von Donna Leon  (B 2005)
  • „Bis es dunkel wird“ von Kevin Brooks  (B 2013)
  • „Black Betty“ von Walter Mosley  (B 1999)
  • „Blätter von Bäumen“ von Susanne Fischer-Rizzi  (S 2007)
  • „Blutgesang“ von Julia Lange  (B 2019)
  • „Bluthunde“ von Don DeLilio  (B 2001)
  • „Blutige Steine“ von Donna Leon  (B 2006)
  • „Blutiger Engel“ von Kate Rhodes  (B 2014)
  • „Blutpreis“ von Jon Evans  (B 2007)
  • „Bombay – Maximum City“ von Suketu Mehta  (S 2007)
  • „Bookanizer – Jedes Date ein Bestseller!“ von Susanne Bohne  (B 2011)
  • „Böse Dinge geschehen“ von Harry Dolan  (B 2011)
  • „Bring mir den Kopf vom Nikolaus“ von Simon Borowiak  (B 2010)
  • „Bruder Kemal“ von Jakob Arjouni  (B 2013)
  • „Bruno – Chef de Police“ von Martin Walker  (B 2009)
  • „Buch der Engel“ von Marah Woolf  (B 2020)
  • „Bush in Babylon“ von Tariq Ali  (S 2005)

C

  • „Caligula“ von Tom Nestor  (B 2010)
  • „Cash Club“ von Ben Berkeley  (B 2016)
  • „Celestial City – Akademie der Engel, Jahr 1“ von Leia Stone (B 2020)
  • „Chef Ramzi's Arabisches Kochbuch“ von Ramzi Coueiry  (S 2013)
  • „Chinesen spielen kein Mao-Mao“ von Xinran  (S 2008)
  • „Choral des Todes“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2011)
  • „City of Light“ von Philip Steele  (S 2007)
  • „Coca-Cola und Heiliger Krieg“ von Benjamin R. Barber  (S 2005)
  • „Coldest Frost“ von Jennifer Estep  (B 2019)
  • „Cucina della Sardegna“ von Manuela Zardo und Hellmuth Zwecker  (S 2000)
  • „Cursed“ von Jennifer L. Armentrout (B 2020)

D

  • „Dame, König, As, Spion“ von John le Carré  (B 2012)
  • „Dark Elements 4 – GlĂĽhende GefĂĽhle“ von Jennifer L. Armentrout  (B 2019)
  • „Dark House“ von Thomas Kastura  (B 2015)
  • „Dark Silence“ von Lisa Jackson  (B 2011)
  • „Darwin's Irrtum“ von Hans-Joachim Zillner  (S 1999)
  • „Delikatessen“ von Martin Walker  (B 2012)
  • „Deadline – Die Zeit läuft ab“ von Simon Kernick  (B 2009)
  • „Deckname Artischocke – Die geheimen Menschenversuche der CIA“ von Egmont R. Koch und Michael Wech  (S 2012)
  • „Dem Kroisleitner sein Vater“ von Martin Schuldt  (B 2017)
  • „Demon – Sumpf der Toten“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2017)
  • „Den ersten Stein“ von Elliott Hall  (B 2011)
  • „Den Vater töten“ von von AmĂ©lie Nothomb  (B 2012)
  • „Denken hilft zwar, nĂĽtzt aber nichts“ von Dan Ariely  (S 2008)
  • „Denn verschwiegen ist die Nacht“ von Faye Kellerman  (B 2002)
  • „Desire“ von Lisa Jackson  (B 2012)
  • „Desserts – Kochkurs fĂĽr GenieĂźer“  (S 2006)
  • „Deutschlandkarte“ von Matthias Stolz  (S 2009)
  • „Dinge, die es nicht geben dĂĽrfte“ von Reinhard Habeck  (S 2010)
  • „Dracula“ von Bram Stoker  (B 2012)
  • „Dreimal tote Tante“ von Krischan Koch  (B 2016)
  • „Dschibuti“ von Elmore Leonard  (B 2011)
  • „Du bist der Liebe nicht egal“ von Kasie West  (B 2019)
  • „Du bist mein Tod“ von Claire Kendal  (B 2015)
  • „Duell“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2014)
  • „Dunkle Schuld“ von James Sallis  (B 2009)
  • „Dunkler Seele Zauberbann“ von Katja Behling  (S 2006)

DAS

  • „Das Alphabethaus“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2012)
  • „Das alte Kind“ von ZoĂ« Beck  (B 2010)
  • „Das Bubba Gump Schrimp-Kochbuch“  (S 1995)
  • „Das Buch, in dem die Welt verschwand“ von Wolfram Fleischhauer  (B 2003)
  • „Das Buchder Kerle“ von Garrison Keillor  (B 1997)
  • „Das Darwin-Komplott“ von Reinhard Eichelbeck  (S 1999)
  • „Das dritte Licht“ von Claire Keegan  (B 2013)
  • „Das dunkle Wort“ von Sylvia Englert  (B 2018)
  • „Das Ende aller Zeiten“ von Brian D'Amato  (B 2009)
  • „Das Ende der Sterne, wie Big Hig sie kannte“ von Peter Heller  (B 2013)
  • „Das Ende der Welt“ von Sara Gran  (B 2013)
  • „Das Falsche in mir“ von Christa von Bernuth  (B 2015)
  • „Das fehlende Glied in der Kette“ von Agatha Christie (B 2020)
  • „Das Fest des Ziegenbocks“ von Mario Vargas Llosa  (B 2003)
  • „Das Feuer der Freiheit“ von Lyndsay Faye  (B 2016)
  • „Das Geheimnis des Fahrradhändlers“ von Sempé  (B 1996)
  • „Das Geld der Zukunft“ von Bernhard A. Lietaer  (S 2000)
  • „Das Geschäft mit dem Tod“ von Michael Adams (Hrsg.)  (S 2008)
  • „Das Gesetz der Spinne“ von Theresa Schwegel  (B 2010)
  • „Das goldene Ei“ von Donna Leon  (B 2014)
  • „Das groĂźe Buch vom Fermentieren“ von Mary Karlin  (S 2016)
  • „Das groĂźe Buch vom Fisch“  (S 2006)
  • „Das Haupt Gottes“ von Keith Laidler  (S 2000)
  • „Das heilende Bewusstsein – Wunder und Hoffnung an den Grenzen der Medizin“ von Joachim Faulstich  (S 2007)
  • „Das Hotel der Erinnerung“ von Chelsea Bobulski  (B 2020)
  • „Das Jahrtausend im Spiegel der Jahrhunderte“ von Lothar Gall (Hrsg.)  (S 2000)
  • „Das Kind“ von Sebastian Fitzek  (B 2009)
  • „Das Koranlesebuch“ von Hartmut Bobzin  (S 2006)
  • „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun  (B 2006)
  • „Das Labyrinth der Spiegel“ von Andrea Camilleri  (B 2016)
  • „Das Los“ von Tibor Rode  (B 2014)
  • „Das Mädchen mit den zwei Blutgruppen“ von Martina Frei  (S 2010)
  • „Das Mädchen seiner Träume“ von Donna Leon  (B 2010)
  • „Das Manuskript“ von Marianne Macdonald  (B 2002)
  • „Das Neinhorn“ von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn  (B 2019)
  • „Das Netz der groĂźen Fische“ von Andrea Camilleri  (B 2011)
  • „Das Nostradamus-Testament“ von Ray Nolan  (S 1999)
  • „Das Paradies des August Engelhardt“ von Marc Buhl  (B 2011)
  • „Das Rad der Ewigkeit“ von Tibor Rode  (B 2013)
  • „Das Ritual der Rache“ von Andrea Camilleri  (B 2012)
  • „Das schwarze Blut“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2006)
  • „Das Schwert der Totengöttin“ von Katharina V. Haderer  (B 2019)
  • „Das Seifenopern-Quartett“ von Tonino Benaquista  (B 1999)
  • „Das siamesische Dorf“ von Eva Demski  (B 2006)
  • „Das Siegel des Nostradamus“ von Manfred Dimde  (S 1999)
  • „Das Spiel des Poeten“ von Andrea Camilleri  (B 2016)
  • „Das zerbrochene Fenster“ von ZoĂ« Beck  (B 2012)
  • „Das Teubner-Buch der Antipasti“ von Christian Teubner  (S 2003)
  • „Das Teubner-Handbuch Käse“ von Christian Teubner  (S 2007)
  • „Das Teufelsloch“ vonAntonia Hodgson  (B 2014)
  • „Das Tibetische Edelstein-Orakel“ von Dawn Silver und Pat Gullett  (S 1999)
  • „Das Titanic-Attentat“ von Gerhard Wisnewski  (S 2012)
  • „Das Universum und das ewige Leben“ von Marcus Chown  (S 2009)
  • „Das verborgene Wissen der Magier“ von Christian Jacq  (S 1999)
  • „Das verlorene Atlantis“ von Martin Freksa  (S 1999)
  • „Das vierte Opfer“ von Hakan Nesser  (B 1999)
  • „Das wahre Kreuz“ von Jörg Kastner  (B 2007)
  • „Das Washington-Dekret“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2013)
  • „Das weiĂźe Grab“ von Lotte und Søren Hammer  (B 2014)
  • „Das weiĂźe Mädchen“ von Andreas Laudan  (B 2011)
  • „Das Wunschspiel“ von Patrick Redmont  (B 2000)

DER

  • „Der 26. Stock“ von Enrique CortĂ©z  (B 2010)
  • „Der 50/50-Killer“ von Steve Mosby  (B 2007)
  • „Der achte Tag“ von John F. Case  (B 2004)
  • „Der Anarchist von Chicago“ von JĂĽrgen Alberts  (B 2002)
  • „Der Apfel-Faktor“ von Dr. Bertold Ulsamer  (S 2009)
  • „Der Barbier von Bagdad“ von Paul Flieder  (S 2010)
  • „Der biologische Urknall“ von Hans Melderis  (S 1999)
  • „Der Blick unter die Haut“ von Sherwin Nuland  (S 2006)
  • „Der blutige weiĂźe Baron“ von James Palmer  (S 2011)
  • „Der Champagner-Fonds“ von Paul Grote  (B 2010)
  • „Der Club der Patchwork-Frauen“ von Sandra Dallas  (B 1997)
  • „Der Dieb der sĂĽĂźen Dinge“ von Andrea Camilleri  (B 2002)
  • „Der digitale Peters“ (DVD mit Begleitbuch) von Hans-Rudolf Behrendt, Thomas Burch und Martin Weinmann  (S 2010)
  • „Der dreifache Urknall“ von Philip M. Dauer und Richard A. Muller  (S 1999)
  • „Der Engelspapst“ von Jörg Kastner  (S 2000)
  • „Der erste Stein“ von Sergi Pamies  (B 1998)
  • „Der Fledermausmann“ von Jo Nesbø  (B 1999)
  • „Der fĂĽnfte Zeuge“ von Michael Connelly  (B 2013)
  • „Der Galgenvogel“ von Antonia Hodgson  (B 2017)
  • „Der Gefangene der Vandam Street“ von Kinky Friedman  (B 2009)
  • „Der goldene Skarabäus“ von Nicholas Drayson  (B 2003)
  • „Der groĂźe Konz 2005“ von Franz Konz  (S 2005)
  • „Der harte Engel“ von Adrian Plitzco  (B 2004)
  • „Der Heiler“ von Antti Tuomaineno  (B 2012)
  • „Das Hund aus Terrakotta“ von Andrea Camilleri  (B 2000)
  • „Der Hypnotiseur“ von Lars Kepler  (B 2011)
  • „Der Irrgarten“ von Panos Karnezis  (B 2005)
  • „Der Jesus-Deal“ von Andreas Eschbach  (B 2014)
  • „Der Junge, den niemand sah“ von Cornelia Read  (B 2014)
  • „Der Kalenderblattmörder“ von Marek Krajewski  (B 2006)
  • „Der Kameramörder“ von Thomas Glawinke  (B 2003)
  • „Der Kammerjäger“ von Bill Fitzhugh  (B 1999)
  • „Der Kammgarnkiller“ von Hansjörg Martin  (B 1997)
  • „Der Kampf der Geschlechter“ von Erich Rauschenbach  (S 1998)
  • „Der Killer“ von David Baldacci  (B 2015)
  • „Der Kreis der Rabenvögel“ von Kate Mosse  (B 2017)
  • „Der kretische Gast“ von Klaus Modick  (B 2003)
  • „Der lange Schlaf“ von Fran Dorf  (B 1996)
  • „Der letzte Alchemist – Die Geschichte des Grafen Cagliostro“ von Iain McCalman  (B 2004)
  • „Der letzte Fado“ von Francisco JosĂ© Viegas  (B 2006)
  • „Der letzte Magier von Manhattan“ von Lisa Maxwell  (B 2019)
  • „Der letzte Schliff“ von Muriel Spark  (B 2005)
  • „Der letzte Sexist“ von David Bowker  (B 1998)
  • „Der letzte Weynfeldt“ von Martin Suter  (B 2008)
  • „Der Mann, der die Zahlen liebte“ von Paul Hoffman  (S 1999)
  • „Der Mann, der niemals schlief“ von Simon X. Rost  (B 2013)
  • „Der Mann mit den schönen FĂĽĂźen“ von Arto Paasilinna  (B 2015)
  • „Der Medicus von Heidelberg“ von Wolf Serno  (B 2014)
  • „Der Mittagstisch“ von Ingrid Noll  (B 2016)
  • „Der Moloch“ von Karlheinz Deschner  (S 2003)
  • „Der Monstrumologe“ von Rick Yancey  (B 2011)
  • „Der Museumsmörder“ von Earlene Fowler  (B 2002)
  • „Der Nobelpreis“ von Andreas Eschbach  (B 2006)
  • „Der Ozean am Ende der StraĂźe“ von Neil Gaiman  (B 2014)
  • „Der Pirat und der Apotheker – Eine lehrreiche Geschichte“ von Robert Louis Stevenson  (B 2012)
  • „Der Prokurator von San Marco“ von Lapo Sagramoso  (B 2001)
  • „Der raffinierte Mr. Scratch“ von Michael Poore  (B 2014)
  • „Der Riese Unta“ von Rosita Magnus  (B 2019)
  • „Der Schatten“ von Hans Christian Andersen und GĂĽnter Grass  (B 2004)
  • „Der Schock“ von Marc Raabe  (B 2013)
  • „Der Sohn“ von Jo Nesbø  (B 2015)
  • „Der Sohn des Donnergottes“ von Arto Paasilinna  (B 2000)
  • „Der Sommer der lachenden KĂĽhe“ von Arto Paasilinna  (B 2003)
  • „Der Spezialist“ von Mark Allen Smith  (B 2012)
  • „Der Spieler“ von David Baldacci  (B 2011)
  • „Der Sternenseher“ von Jamal Mahjoub  (B 2000)
  • „Der stille Sammler“ von Becky Masterman  (B 2013)
  • „Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“ von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn (B 2020)
  • „Der Tanz der Möwe“ von Andrea Camilleri  (B 2014)
  • „Der Teufelsvogel des Salomon Idler“ von Peter Dempf  (B 2001)
  • „Der Tod hat eine Anhängerkupplung“ von Bernd Stelter  (B 2009)
  • „Der Tote auf der Schaukel“ von Cynthia Harrod-Eagles  (B 2008)
  • „Der Toten tiefes Schweigen“ von Susan Hill  (B 2010)
  • „Der Totenzeichner“ von Veit Etzold  (B 2015)
  • „Der Trick“ von Emanuel Bergmann  (B 2016)
  • „Der TĂĽrke – das Original“ von Ihsan Acar  (S 2007)
  • „Der unsichtbare Killer“ von Peter F. Hamilton  (B 2014)
  • „Der Untergrundmann“ von Ross Macdonald  (B 2016)
  • „Der veränderte Blick“ von Patrick Trevor-Roper  (S 2002)
  • „Der Verkäufer“ von Joseph O'Connor  (B 1999)
  • „Der Vogelmann“ von Mo Hayder  (B 2000)
  • „Der Weg – Wenn Gott dir eine zweite Chance gibt“ von William Paul Young  (B 2013)
  • „Der Wein des KGB“ von Paul Grote  (B 2009)
  • „Der Wissenschaftswahn“ von Rupert Sheldrake  (S 2013)
  • „Der zensierte Tag – Wie man Menschen, Meinungen und Maschinen steuert“ von Christian C. Walther  (S 2005)
  • „Der Zodiac-Killer – Wie ich meinen Vater suchte und eine Bestie fand“ von Gary L. Stewart  (B 2015)
  • „Der Zug nach Pakistan“ von Khushwant Singh  (S 2008)
  • „Der zweite Kuss des Judas“ von Andrea Camilleri  (B 2003)

DIE

  • „Die 100 besten Rezepte der Welt“ von Christian Teubner  (S 2000)
  • „Die allertraurigste Geschichte“ von Ford Maddox Ford  (B 2005)
  • „Die Ameise als Tramp“ von Bernhard Kegel  (S 1999)
  • „Die Bärenkralle“ von Torkil Damhaug  (B 2009)
  • „Die Biene und der Kurt“ von Robert Seethaler  (B 2006)
  • „Die Billig-LĂĽge“ von Franz Kotteder  (S 2005)
  • „Die Biographie der Erde“ von David Oldroyd  (S 1999)
  • „Die blutroten Tomaten der Rosalia Morales“ von Dietmar Schönherr  (B 2001)
  • „Die Botschaft der Nahrung“ von Fritz-Albert Popp  (S 2011)
  • „Die da kommen“ von Liz Jensen  (B 2013)
  • „Die Diktatur des Profits“ von Viviane Forrester  (S 2005)
  • „Die dunkle Wahrheit des Mondes“ von Andrea Camilleri  (B 2007)
  • „Die Eishexe“ von Camilla Läckberg  (B 2018)
  • „Die entfĂĽhrte Prinzessin“ von Karen Duve  (B 2005)
  • „Die EntfĂĽhrung der Delia Wright“ von Lyndsay Faye  (B 2015)
  • „Die ethnische Säuberung Palästinas“ von Ilan Pappe  (S 2007)
  • „Die Fakultät“ von Pablo De Santis  (B 2002)
  • „Die Farbe Blau“ von Jörg Kastner  (B 2006)
  • „Die FlĂĽgel der Sphinx“ von Andrea Camilleri  (B 2009)
  • „Die Form des Wassers“ von Andrea Camilleri  (B 1999)
  • „Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte“ von Yolande Duran-Serrano und Laurence Vidal  (S 2014)
  • „Die Frau in der Themse“ von Steven Price  (B 2010)
  • „Die Geheimnisse des Wassers“ von Bernd Kröplin und Regine C. Henschel  (S 2017)
  • „Die Geister, die mich riefen“ von Walter von Lucadou  (S 2012)
  • „Die Gene der Liebe“ von Edgar Dahl  (B 1996)
  • „Die Geschichte des Blues“ von Bill Wyman  (S 2007)
  • „Die Geschichte von König Lear“ von Gisbert Haefs  (B 2010)
  • „Die Gottes-Macher“ von Michael Baigent  (S 2006)
  • „Die groĂźe Brocklaus“ von Oliver Kuhn, Axel Fröhlich und Alexandra Reinwarth  (S 2010)
  • „Die groĂźe Herausforderung“ von Ulrike Keding  (S 2003)
  • „Die Heimkehr“ von Bernhard Schlink  (B 2006)
  • „Die Hexenmacher“ von Robin Briggs  (S 1998)
  • „Die Hunde fliegen tief“ von Alek Popov  (B 2008)
  • „Die Jahre in Solentiname“ von Ernesto Cardenal  (S 2003)
  • „Die Kabbala des Geldes“ von Rabbi Nilton Bonder  (S 2000)
  • „Die Känguru-Apokryphen“ von Marc-Uwe Kling  (B 2019)
  • „Die konzentrischen Tode“ von Jack London  (B 2008)
  • „Die Kraft der Liebe“ von Erich Fromm  (S 2014)
  • „Die Krankmacher“ von Werner Bartens  (S 2005)
  • „Die Kunst der Mathematik“ von Mario Markus  (S 2010)
  • „Die Kunst, einen Drachen zu reiten“ von Bernhard Moestl  (S 2010)
  • „Die leere Trommel“ von Leo N. Tolstoi  (B 2010)
  • „Die Legionen Roms“ von Adrian Goldsworthy  (S 2005)
  • „Die letzten Tage der Nacht“ von Graham Moore  (B 2017)
  • „Die Logik der Tat“ von Alexander Horn  (S 2016)
  • „Die Maly-Meditation“ von Wolfgang Maly  (S 2013)
  • „Die Maske“ von Fuminori Nakamura  (B 2018)
  • „Die Mäuse-Strategie fĂĽr Manager“ von Spencer Johnson  (S 2000)
  • „Die Mertens-Puppe“ von Martin keune  (B 1999)
  • „Die Netzhaut“ von Torkil Damhaug  (B 2010)
  • „Die neuen Leiden der der jungen Wörter“ von Klaus Nissen und Martin Reuter  (S 1999)
  • „Die Ă–konomie der Hexerei oder Warum es in Afrika keine Wolkenkratzer gibt“ von David Signer  (S 2005)
  • „Die Politik der Macht“ von Arundhati Roy  (S 2005)
  • „Die Reise der Anna Odinzova“ von Juri RytchĂ«u  (B 2000)
  • „Die Reise des Sonnengottes“ von Susan Llewellyn  (B 2001)
  • „Die Reise nach SĂĽdamerika“ von Alexander von Humboldt  (S 2000)
  • „Die rote Babuschka“ von Dan Lungu  (B 2009)
  • „Die RĂĽckkehr“ von Galsan Tschinag  (B 2008)
  • „Die RĂĽckkehr der Engel“ von Marah Woolf  (B 2010)
  • „Die Safranhändlerin“ von Helga Glaesener  (B 1997)
  • „Die Schattenuhr“ von Alfred Komarek  (B 2007)
  • „Die Schlacht“ von Patrick Rambaud  (B 2000)
  • „Die Schneelöwin“ von Camilla Läckberg  (B 2016)
  • „Die schwarze Seele des Sommers“ von Andrea Camilleri  (B 2008)
  • „Die Shakespeare-Morde“ von Jennifer Lee Carrell  (B 2008)
  • „Die spinnen, die Finnen – Mein Leben im hohen Norden“ von Dieter Hermann Schmitz  (S 2011)
  • „Die Stadt der Toten“ von Sara Gran  (B 2014)
  • „Die Stadt der wilden Götter“ von Isabel Allende  (B 2005)
  • „Die stärkste Marke sind Sie selbst!“ von Jon Christoph Berndt  (S 2009)
  • „Die SynchronOptische Weltgeschichte“ von Arno Peters  (S 2001)
  • „Die Tage des Zweifels“ von Andrea Camilleri  (B 2013)
  • „Die Täuferin –, Der Bund der Freiheit“ von Jeremiah Pearson  (B 2015)
  • „Die Toten vom Karst“ von Veit Heinichen  (B 2002)
  • „Die unfreiwilligen Reisen des Putti Eichelbaum“ von Bernt Engelmann  (B 2007)
  • „Die Verschwundenen von Jakobsberg“ von Tove Alsterdal  (B 2016)
  • „Die versunkene Welt“ von Klaus-JĂĽrgen Liedtke  (B 2009)
  • „Die vier letzten Dinge“ von AndrewTaylor  (B 2001)
  • „Die Wahrheit des Blutes“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2013)
  • „Die Wahrheit ĂĽber das LĂĽgen“ von Benedict Wells  (B 2019)
  • „Die Weisheit des Diamanten“ von Geshe Michael Roach  (S 2003)
  • „Die Welt ist flach“ von Thomas L. Friedman  (S 2007)
  • „Die Welt ist flach“ von Thomas L. Friedman  (S 2008)
  • „Die Weltbeschreiber“ von Nicholas Crane  (S 2005)
  • „Die Wölfe kommen“ von JĂ©rĂ©my Fel  (B 2017)
  • „Die wundersame Verwandlung des Bakar Diop“ von Aminata Sow Fall  (S 1999)
  • „Die WĂĽstenapotheke“ von Daniel Oliver Bachmann  (S 2008)

E

  • „Echnaton“ von Nagib Machfus  (B 2001)
  • „Edmund & Rosemary in der Hölle“ von Bruce Eric Kaplan  (B 2008)
  • „Ehrensache“ von Michael Conelly  (B 2018)
  • „Ehrenwort“ von Ingrid Noll  (B 2010)
  • „Eiffel ĂĽber Eiffel“ von Philippe Couperie-Eiffel  (S 2015)
  • „Ein brillanter Bluff“ von Eric Garcia  (B 2002)
  • „Ein glĂĽcklicher Ort“ von Caroline Carver  (B 2002)
  • „Ein Hauch von Bittermandel“ von Kathy Hepinstall  (B 2003)
  • „Ein Herzschlag bis zum Tod“ von Sara J. Henry  (B 2011)
  • „Ein König fĂĽr Deutschland“ von Andreas Eschbach  (B 2010)
  • „Ein KĂĽrbis fĂĽr Mma. Ramotswe“ von Alexander McCall-Smith  (B 2008)
  • „Ein langer, langer Weg“ von Sebastian Barry  (B 2014)
  • „Ein Mord, der keiner sein durfte“ von Heinrich Wille  (S 2015)
  • „Ein Mörder in unserer Stadt“ von Sheila Quigley  (B 2006)
  • „Ein Riesling zum Abschied“ von Paul Grote  (B 2011)
  • „Ein wirklich netter Typ“ von Jason Starr  (B 2002)
  • „Eine Japanerin in Florenz“ von Magdalena Nabb  (B 2006)
  • „Eine kurze Geschichte der Spekulation“ von John Kenneth Galbraith  (S 2010)
  • „Eine kurze Geschichte des Geldes und der Währungen“ von Jack Weatherford  (S 2000)
  • „Einstein's Schleier“ von Anton Zeilinger  (S 2003)
  • „Eisblumen“ von Walter Wolter  (B 2012)
  • „Eisenberg“ von Andreas Föhr  (B 2016)
  • „Eismord“ von Giles Blunt  (B 2012)
  • „Elf Leben“ von Mark Watson  (B 2011)
  • „Elsa Ungeheuer“ von Astrid Rosenfeld  (B 2013)
  • „Eminem – Whatever you say I am“ von Anthony Bozza  (S 2005)
  • „Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen“ von Steffen Guido Fleischhauer  (S 2005)
  • „Er ist wieder da“ von Timur Vermes  (B 2012 / MB)
  • „Er ist wieder da“ von Timur Vermes  (B 2012 / FB)
  • „Erfolg mit Kontaktanzeigen“ von Achim Schwarze  (S 1995)
  • „Erling's Fall“ von Ketil Bjoernstad  (B 2001)
  • „Erwachen aus dem Alptraum“ von Monireh Baradaran  (S 1999)
  • „Erwartung“ von Jussi Adler-olsen  (B 2014)
  • „Europa kreuzweise“ von Blixa Bargeld  (S 2009)
  • „Evil Miss Universe“ von Tobias O. Meissner  (B 2020)

F

  • „F. I. A. S. C. O.“ von Frank Partnoy  (S 2000)
  • „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury (B 2020)
  • „Fairwater – Die Spiegel des Mr. Bartholomew“ von Oliver Plaschka  (B 2018)
  • „Falling Skye – Kannst du deinem Vater trauen?“ von Lina Frisch  (B 2020)
  • „Falsch ist richtig“ von Theodor Ickler  (S 2006)
  • „Falsche Fährten“ von Paul Thomas  (B 1999)
  • „Fast genial“ von Benedict Wells  (B 2011)
  • „Faule Kredite – Ein Fall fĂĽr Kostas Charitos“ von Petros Markaris  (B 2011)
  • „Fear – Angst hat einen Namen“ von Scott Frost  (B 2009)
  • „Feilschen Sie um jeden Preis“ von Sven Rohde  (S 2001)
  • „Femme fatale“ von Martin Walker  (B 2013)
  • „Feng Shui fĂĽr Einsteiger“ von Ronald Faber  (S 1999)
  • „Fenster zum Tod“ von Linwood Barclay  (B 2013)
  • „Finnegan’s Wake (Finnegan's Wehg)“ von James Joyce  (B 2005)
  • „Fische fĂĽttern“ von Fabio Genovesi  (B 2012)
  • „Flucht ĂĽbers Watt“ von Krischan Koch  (B 2009)
  • „Flucht zum Mars“ von Herbert W. Franke  (B 2007)
  • „Flug in die Vergangenheit“ von Georg Gerster  (S 2005)
  • „Food – Die ganze Welt der Lebensmittel“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Food Crash“ von Felix zu Löwenstein  (S 2011)
  • „Forschen fĂĽr den FĂĽhrer“ von John Cornwell  (S 2005)
  • „Fortuna's Tochter“ von Isabel Allende  (B 1999)
  • „Four dead Queens“ von Astrid Scholte  (B 2020)
  • „Frankie Machine“ von Don Winslow  (B 2009)
  • „Frau Dr. Wolf's Methode“ von Muriel Spark  (B 2001)
  • „Frauen gegen Hitler“ von Martha Schad  (S 2001)
  • „Frevelopfer“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2010)
  • „Frische FrĂĽhlingskĂĽche“ von Claudia Seifert und Sabine Hans  (S 2012)
  • „Fuchskind“ von Annette Wieners  (B 2016)
  • „FĂĽlle und Nichts“ von David Steindl-Rast  (S 1999)
  • „Futter fĂĽrs Volk“ von Volker Angres, Claus-Peter Hutter und Lutz Ribbe  (S 2002)

G

  • „Gangsterwirtschaft“ von JĂĽrgen Roth  (S 2010)
  • „Gaza“ von Amira Hass  (S 2003)
  • „Gefährliche Riten“ von Alicia GimĂ©nez-Bartlett  (B 2004)
  • „Gefallene Männer“ von Walter Wolter  (B 1997)
  • „Gelber Wind oder Der Aufstand der Boxer“ von Gerhard Seyfried  (S 2008)
  • „Geld – FlieĂźende Energie“ von Stuart Wilde  (S 2000)
  • „Geld oder Die Kunst, aus dem Vollen zu schöpfen“ von Ulla Sebastian  (S 2002)
  • „Genie und Arschloch“ von Manfred Chobot  (S 2009)
  • „Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe“ von Carl-Johan Vallgren  (B 2004)
  • „Geschichten von der Globalisierung“ von Daniel Schwartz (Hrsg.)  (S 2005)
  • „Gewinnen gegen Goliath“ von Debra K. Traverso  (S 2002)
  • „Gib jedem seinen eigenen Tod“ von Veit Heinichen  (B 2005)
  • „Giftspur“ von Daniel Holbe  (B 2014)
  • „Glänzende Geschäfte“ von Katharina MĂĽnk  (B 2014)
  • „Glaspuppen“ von Jorun Thørring  (S 2009)
  • „Global brutal“ von Michel Chossudovsky  (S 2003)
  • „Goethe und die Naturwissenschaften“ von Margrit Muaschg  (S 1999)
  • „Gonzo-Generation“ von Hunter S. Thompson  (S 2007)
  • „Gott ist mein Broker“ von Christopher Buckley und John Tierney  (B 1998)
  • „Gottes verbotene Worte“ von Alfred Pfabigan  (S 2001)
  • „Götterfall“ von Sandra LĂĽpkes  (B 2014)
  • „Grab des weiĂźen Mannes“ von Richard Dooling  (B 1997)
  • „Grabeshauch“ von Charlaine Harris  (B 2011)
  • „Grace Flint“ von Paul Eddy  (B 2000)
  • „Grameen – Eine Bank fĂĽr die Armen der Welt“ von Muhammad Yunus  (S 1999)
  • „Grasland“ von Hans Knöpfli  (S 2009)
  • „GrieĂźnockerl-Affäre“ von Rita Falk  (B 2012)
  • „Grimm's Wörter“ von GĂĽnter Grass  (S 2010)
  • „Grimmbart“ von Volker KlĂĽpfel und Michael Kobr  (B 2015)
  • „Größenwahn“ von Lee Child  (B 2004)
  • „GrĂĽnes Gift“ von Patric Nottret  (S 2007)
  • „Guadalajara“ von Quim Monzo  (B 2000)
  • „Gut backen – Die besondere Backschule“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Gut kochen – Die besondere Kochschule“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Gute Ehen“ von Judith S. Wallerstein und Sandra Blakeslee  (S 1999)

H

  • „Hâ‚‚O“ von Patric Nottret  (B 2009)
  • „Hab und Gier“ von Ingrid Noll  (B 2014)
  • „Hagel auf Zamfara“ von Sefi Atta  (B 2012)
  • „Halali“ von Ingrid Noll  (B 2017)
  • „Hanf als Medizin“ von Franjo Grotenhermen  (S 2005)
  • „Hans Christian Andersen“ von Jens Andersen  (S 2005)
  • „Haus der Erde“ von Woody Guthrie  (B 2013)
  • „Headhunter“ von John Nesbø  (B 2012)
  • „Heimaturlaub“ von Joachim Geil  (B 2010)
  • „Hella's Channel“ von Petros Markaris  (B 2000)
  • „Herero“ von Gerhard Seyfried  (B 2003)
  • „Herr aller Dinge“ von Andreas Eschbach  (B 2011)
  • „Hexenmedizin“ von Dr. Claudia MĂĽller-Ebeling / Dr. Christian Rätsch / Wolf-Dieter Storl  (S 2012)
  • „Himmelfahrt“ von Richard DĂĽbell  (B 2014)
  • „Himmelsgöttin“ von Christopher Moore  (B 1999)
  • „Hinter dem Ruhm – Gespräche“ von Jörn Jacob Rohwer  (S 2005)
  • „Hitler's Helfer“ von Guido Knopp  (S 1997)
  • „Hochzeit im Himmel“ von Mircea Eliade  (B 2003)
  • „Höllenengel – Ein Island-Krimi“ von Thrainn Bertelsson  (B 2010)
  • „Homöopathie fĂĽr Skeptiker“ von Irene Schlingensiepen und Mark-Alexander Brysch  (S 2014)
  • „Hör auf zu denken – sei einfach glĂĽcklich!“ von Hinnerk Polenski  (S 2012)
  • „Hotel Bosporus“ von Esmahan Aykol  (B 2004)
  • „Hundert Jahre? Kein Problem!“ von Seo Yoon-Nam  (S 2008)
  • „Hundstage – Wolfsnächte“ von Walter Wolter  (B 2002)
  • „Hunkeler und der Fall Livius“ von Hansjörg Schneider  (B 2009)
  • „Hunkeler und die Augen des Ă–dipus“ von Hansjörg Schneider  (B 2011)

I

  • „I am Death – Der Totmacher“ von Chris Carter  (B 2016)
  • „Ich esse fĂĽr mein Leben gern!“ von Christina Mikinovic und Christian Petz  (S 2005)
  • „Ich hab' nichts gegen Frauen, du Schlampe!“ von Sarah Bosetti  (S 2010)
  • „Ich jage dich“ von Lars Kepler  (B 2015)
  • „Ich weiĂź, wer du bist“ von Daina Grazuinas und Jim Starling  (B 1996)
  • „Ich will dich sterben sehen“ von Pierre Lemaitre  (B 2012)
  • „Ich, Palden Gyatso, Mönch aus Tibet“ von Palden Gyatso und Tsering Shakya  (S 1998)
  • „Idioten made in Germany“ von Klaus Norbert  (S 2011)
  • „Im dunklen, dunklen Wald“ von Ruth Ware  (B 2017)
  • „Im Jenseits ist die Hölle los“ von Arto Paasilinna  (B 2005)
  • „Im Reich des Goldenen Drachen“ von Isabel Allende  (B 2003)
  • „Im Saal der Mörder“ von P. D. James  (B 2004)
  • „Im Schatten der Derivate“ von Wolfgang Hafner  (S 2002)
  • „Im Tal der schwarzen Tauben“ von Juan Carlos Arce  (B 2007)
  • „Impossible – Wenn Unglaubliches passiert“ von Stanislav Grof  (S 2008)
  • „In der Stille der Tod“ von Lieneke Dijkzeul  (B 2015)
  • „In einem reichen Land“ von GĂĽnther Grass, Daniela Jahn und Johann Strasser (Hrsg.)  (S 2003)
  • „Infernalische Reise“ von Mark Jenkins  (S 1997)
  • „Intelligenz in der Natur“ von Jeremy Narby  (S 2007)
  • „Inzidenz – Lou Beck's zweiter Fall“ von Nicole Bachmann  (B 2011)
  • „Irisches Verhängnis“ von Hannah O'Brien  (B 2016)
  • „Irrlichtfeuer“ von Julia Lange  (B 2017)
  • „Isaac Newton – Die Geburt des modernen Denkens“ von James Gleick  (S 2005)
  • „Isabelle und die Wasser des Teufels“ von Mircea Eliade  (B 2001)

J

  • „Jamie und die Schlange im Paradies“ von Ira Severin  (B 2017)
  • „Janis Joplin – Ein kurzes wildes Leben“ von Laura Joplin  (S 1996)
  • „Jesses Maria – Kulturschock“ von Carla Berling  (B 2008)
  • „Jetzt mache ich uns glĂĽcklich“ von Susan Page  (S 1999)
  • „Judas“ von Elise Title  (B 2001)

K

  • „Kalter Trost“ von Quentin Bates  (B 2012)
  • „Kardamom und Honig“ von Roopa Farooki  (B 2008)
  • „Kartell des Schweigens“ von Philip Jolowicz  (B 2004)
  • „Katzen – Samtpfoten aus aller Welt“ von Tuul und Bruno Morandi (S 2020)
  • „Keine Angst vor Fahrradpannen“ von Hans Bauer  (S 1997)
  • „Kelwitt's Stern“ von Andreas Eschbach  (B 1999)
  • „Kennwort: Liebe fĂĽrs Leben“ von Rhonda Pritchard  (S 1998)
  • „Kill the Queen – Die Splitterkrone 1“ von Jennifer Estep  (B 2020)
  • „Kill your Friends“ von John Niven  (B 2008)
  • „Kilroy, Kilroy“ von Ib Michael  (B 1999)
  • „Kindertotenlied“ von Bernard Minier  (B 2014)
  • „Kindeswohl“ von Ian McEwan  (B 2016)
  • „Klarer Fall“ von David Rosenfelt  (B 2004)
  • „Kismet“ von Jakob Arjouni  (B 2003)
  • „Kleines Lexikon der Vorzeichen und Wunder“ von Michaela Schwegler  (S 2005)
  • „Knast oder KĂĽhlfach“ von Jutta Profijt  (B 2014)
  • „Komm', spiel mit mir!“ von Paddy Richardson  (B 2012)
  • „Komplizen des GlĂĽcks“ von O. P.Zier  (B 2015)
  • „Königreich der Angst“ von Hunter S. Thompson  (S 2006)
  • „Konzepte fĂĽr den Radverkehr“ von Tilman Bracher  (S 1997)
  • „Kräuter“ von Susanne Bodensteiner, Reinhardt Hess, Jan Peter Westermann und Nikolai Buroh  (S 2005)
  • „Krishna, Rikscha, Internet“ von Martin Fritz und Martin Kämpchenl  (S 1999)
  • „Krokodilwächter“ von Katrine Engberg  (B 2019)
  • „Kubu und der zweite Tod von Goodluck Tinubu“ von Michael Stanley  (B 2011)
  • „Kultur und Alltag in der frĂĽhen Neuzeit“ von Richard van DĂĽlmen  (S 1999)
  • „KĂĽnstler im Café“ von Danielo Renalo  (S 1999)
  • „KĂĽstenmorde“ von Nina Ohlandt  (B 2014)
  • „KĂĽstenstrich“ von Benjamin Cors  (B 2016)

L

  • „Lampedusa – Begegnungen am Rande Europas“ von Gilles Reckinger  (S 2013)
  • „Lassen Sie uns ĂĽber Geld reden“   (S 1996)
  • „Lasset die Kinder zu mir kommen“ von Donna Leon  (B 2008)
  • „Laviolette auf TrĂĽffelsuche“ von Pierre Magnan  (B 2003)
  • „Lebensgeister“ von Banana Yoshimoto  (B 2016)
  • „Lebenslänglich tot“ von Hef Buthe  (B 2012)
  • „Lebensläufe der berĂĽhmtesten Maler, Bildhauer und Architekten“ von Georgio Vasari (S 2020)
  • „Let the good Times roll“ von Horst Fascher  (S 2006)
  • „Letzte Nacht in Twisted River“ von John Irving  (B 2010)
  • „Letztes Vermächtnis“ von Carl Hiaasen  (B 2005)
  • „Liebe, Zoff und Zärtlichkeit“ von Paule Picard  (S 1998)
  • „Liebes-Geschichten“ von Bert Hellinger  (S 2007)
  • „Logoland“ von Max Berry  (B 2005)
  • „Lomelino's Kuchen, Tartes und Pies“ von Linda Lomelino  (S 2018)
  • „Love Letters“ von HA Schult  (S 2005)
  • „LĂĽbecker Blut“ von Christiane GĂĽth  (B 2015)
  • „LĂĽgen im Weltraum“ von Gerhard Wisnewski  (S 2006)

M

  • „M“ von Friedrich Ani  (B 2013)
  • „Macht uns der Computer krank?“ von Doris Märtin  (S 1996)
  • „Machtwahn“ von Albrecht MĂĽller  (S 2006)
  • „Mädchen Nr. 6“ von Kate Brady  (B 2012)
  • „Mafialand Deutschland“ von JĂĽrgen Roth  (S 2009)
  • „Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin“ von Tanja Kinkel  (B 2015)
  • „Mark Twain – Bummel durch Deutschland“ von Hans Traxler  (S 2005)
  • „Mars sucht Venus“ von John Gray  (S 1999)
  • „Mauersegler“ von Christoph Poschenrieder  (B 2015)
  • „Mein alter Herr“ von Amy Sohn  (B 2009)
  • „Mein wirst du bleiben“ von Petra Busch  (B 2012)
  • „Meine WildpflanzenkĂĽche“ von Jean-Marie Dumaine  (S 2005)
  • „Memento Mori“ von Muriel Spark  (B 2007)
  • „Mental Healing“ von Clemens Kuby  (S 2010)
  • „Mental Healing“ von Clemens Kuby  (S 2013)
  • „Mick Jagger – Die Biographie“ von Philip Norman  (S 2013)
  • „Midlife-Cowboy“ von Chris Geletneky  (B 2016)
  • „Mimikry“ von Astrid Paprotta  (B 1999)
  • „Minus 18 Grad“ von Stefan Ahnhem  (B 2017)
  • „Miss Winter's Hang zum Risiko“ von Kathryn Miller Haines  (B 2009)
  • „Mit Rosen bedacht“ von Jennifer Benkau  (B 2015)
  • „Mit Zorn sie zu strafen“ von Tony Parsons  (B 2016)
  • „Moralischer Bankrott“ von Wayne Madsen  (S 2007)
  • „Mond ĂĽber den Reisfeldern“ von Andrew X.Pham  (S 2002)
  • „Montecristo“ von Martin Suter  (B 2015)
  • „Mord in Hangzhou“ von Matlies Ferber  (B 2015)
  • „Mörderkind“ von Inge Löhnig  (B 2015)
  • „Mordseekrabben“ von Krischan Koch  (B 2014)
  • „Mountain-Bike-Technik“ von Hermann Seidl  (S 1997)
  • „Mysterium Geld“ von Bernard A. Lietaer  (S 2000)

N

  • „Nachruf auf den Mind“ von Nathan Filer  (B 2015)
  • „Nacht der Diebe“ von Hanna Kuhlmann  (B 2018)
  • „Nacht in Havanna“ von Martin Cruz Smith  (B 1999)
  • „Nahrungsgifte“ von Dieter Martinetz  (S 1997)
  • „Neil Young – A Life in Pictures“  (S 2012)
  • „Nikola Tesla“ von Margaret Cheney  (S 1999)
  • „Noah“ von Sebastian Fitzek  (B 2014)
  • „Nobilita“ von Donna Leon  (B 1999)
  • „Null-Null-Siebzig – Agent an Bord“ von Marlies Ferber  (B 2013)
  • „Nur ein Toter mehr“ von Ramiro Pinilla  (B 2012)

O

  • „Odin's Söhne“ von harald Gilbers  (B 2016)
  • „Oh ...“ von Philippe Dijan  (B 2015)
  • „Oktoberfest“ von Christoph Scholder  (B 2010)
  • „Oskar Schindler“ von David M. Crowe  (S 2005)
  • „OstseesĂĽhne“ von Eva Almstädt  (B 2014)
  • „Orient Express“ von Silvena Rowe  (S 2013)
  • „Outside the Lines“ von Ameera Patel  (B 2018)

P

  • „Paare“ von Alison Lurie  (B 2009)
  • „Paganini's Fluch“ von Lars Kepler  (B 2012)
  • „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann  (B 2018)
  • „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek  (B 2014)
  • „Peking-Express“ von Harold Nebenzal  (B 2006)
  • „PI in der Liebe“ von Laura Day  (S 1999)
  • „Pik-Bube“ von Joyce Carol Oates  (B 2019)
  • „Pilze fĂĽr Madeleine“ von Marie Hermanson  (B 2009)
  • „Praxisbuch ExistenzgrĂĽndung“ von Svenja Hofert  (S 2005)
  • „Profit“ von Richard Morgan  (B 2005)
  • „Positives Denken macht krank“ von GĂĽnter Scheich  (S 1997)
  • „Protect the Prince – Die Splitterkrone 2“ von Jennifer Estep (B 2020)
  • „Puppengrab“ von Kate Brady  (B 2012)

Q

  • „Qualityland“ von Mark-Uwe Kling  (B 2018)

R

  • „RabenbrĂĽder“ von Ingrid Noll  (B 2003)
  • „Rabenschwestern“ von Gabi Kreslehner  (B 2014)
  • „Remember Mia“ von Alexandra Burt  (B 2016)
  • „Regenzauber“ von Michael Obert  (B 2004)
  • „Reiches Erbe“ von Donna Leon  (B 2012)
  • „Reiner Wein“ von Martin Walker  (B 2014)
  • „Reisen in die Hölle und andere Urlaubsschnäppchen“ von P. J. O'Rourke  (S 2007)
  • „Reisende auf der SeidenstraĂźe“ von Sally Hovey Wriggins  (S 2000)
  • „Revenge – Eiskalte Täuschung“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2012)
  • „Roggen und Schwarzbrot – Anbauen, mahlen, backen, genieĂźen“ von von Rita Kichlerm und Helmut Reiner  (S 2014)
  • „Roma“ von Josef Koudelka  (S 2011)

S

  • „Salve Roma!“ von Akif Pirincci  (B 2004)
  • „Samuel Hahnemann – BegrĂĽnder der Homöopathie“ von Robert JĂĽtte  (S 2005)
  • „Schade um den schönen Sex“ von Simon Borowiak  (B 2009)
  • „Schicksal“ von Scott G. Browne  (B 2013)
  • „Schlaf gut, aber nicht mit mir“ von Susu Lohnsdorf  (B 1998)
  • „Schlafende Geister“ von Kevin Brooks  (B 2012)
  • „Schmutzige Hände“ von JĂĽrgen Roth  (S 2000)
  • „Schnitt“ von Marc Raabe  (B 2012)
  • „Schrei aus der Ferne“ von John Harvey  (B 2013)
  • „Schritt fĂĽr Schritt ins Paradies“ von Otmar Hitzelberger  (S 2003)
  • „Schutzengel ohne FlĂĽgel“ von Arto Paasilinna  (B 2011)
  • „Schwarzbuch Globalisierung“ von Jerry Mander und Edward Goldsmith (Hrsg.)  (S 2003)
  • „Schwarzbuch Helmut Kohl“ von Bernt Engelmann  (S 2000)
  • „Schwarzbuch Markenfirmen“ von Hans Weiss und Klaus Werner  (S 2001)
  • „Schwarze Diamanten“ von Martin Walker  (B 2011)
  • „Schwarzer Schmetterling“ von Bernard Minier  (B 2013)
  • „Schwedische Hochzeitsnacht“ von Stig Dagerman  (B 2010)
  • „Schweinskopf al dente“ von Rita Falk  (B 2012)
  • „Scipio's Traum“ von Iain Pears  (B 2003)
  • „Seafood“  (S 2002)
  • „Seelenfänger“ von Rory Clements  (B 2011)
  • „Sein letzter Burgunder“ von Paul Grote  (B 2012)
  • „Septagon“ von Richard Montanari  (B 2010)
  • „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ von Brian Southall  (S 2017)
  • „Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!“ von Bernhard Moestl  (S 2011)
  • „Showdown – Der Kampf um Europa und unser Geld“ von Dirk MĂĽller  (S 2015)
  • „Sich selbst auf die Schliche kommen“ von Ă…sa Nilsonne  (S 2008)
  • „Sieben letzte Worte“ von Franz Zeller  (B 2014)
  • „Siebenschön“ von Judith Winter  (B 2014)
  • „Sieh dich vor“ von Allison Brennan  (B 2009)
  • „Sintflut – Ein Rätsel wird entschlĂĽsselt“ von Walter Pitman und William Ryan  (S 1999)
  • „Skin“ von Veit Etzold  (B 2016)
  • „So finster, so kalt“ von Diana Menschig  (B 2014)
  • „Solange du lebst“ von Louise Erdrich  (B 2009)
  • „SommerlĂĽgen“ von Bernhard Schlink  (B 2010)
  • „Sondermann“ von Bernd Pfarr  (B 2007)
  • „Soulfood“ von Sven Christ  (S 2012)
  • „Spinner“ von Benedict Wells  (B 2009)
  • „Sprich mit mir, als wär' ich jemand, den du liebst“ von Nancy Dreyfus  (S 1999)
  • „Spur der Angst“ von Lisa Jackson  (B 2013)
  • „Spur der toten Mädchen“ von Michael Conelly  (B 2012)
  • „Stadt der LĂĽgen – Liebe, Sex und Tod in Teheran“ von Ramita Navai  (S 2016)
  • „Stadt des Lichts“ von David Selbourne  (S 1999)
  • „Sterbenswort“ von Siegfried Langer  (B 2012)
  • „Still – Chronik eines Mörders“ von Thomas Raab  (B 2015)
  • „Stunde der Rache“ von James Patterson  (B 2003)
  • „Sture Hunde“ von Jens Wonneberger  (B 2011)
  • „Sturz der Titanen“ von Ken Follett  (B 2010)
  • „SĂĽndenherz“ von Julie Parsons  (B 2004)
  • „Suppen – leicht und deftig, klassisch und trendy“ von Andreas Neubauer und Michael Wissing  (S 2006)
  • „SĂĽĂźe Fische aus Seen und FlĂĽssen – Die besten Rezepte von Aal bis Zander“ von Toni Mörwald  (S 2010)

T

  • „Tante Poldi und die FrĂĽchte des Herrn“ von Mario Giordano  (B 2016)
  • „Tatort Eine Welt“ von Karl-Albrecht Immel und Klaus Tränkle  (S 2007)
  • „Techno Style“ von Martin Pesch und Markus Weisbeck  (S 1996)
  • „Teenie Voodoo Queen“ von Nina MacKay  (B 2020)
  • „Teufelsgold“ von Andreas Eschbach  (B 2017)
  • „Thailand – Kochen und verwöhnen mit Originalrezepten“ von Dara Spirgatis und Margit Proebst  (S 2005)
  • „The Beatles – Inside Beatlemania“  (S 2012)
  • „The Cocka Hola Company“ von Matias Faldbakken  (B 2005)
  • „The Downloader’s Bible“ von Dave McAleer  (S 2005)
  • „The Rolling Stones – In the Beginning“ von Bent Rej  (S 2006)
  • „The Virgin Illustrated Encyclopedia of Rock“ von Colin Larkin (Hrsg.)  (S 1998)
  • „Tierische Profite“ von Donna Leon  (B 2013)
  • „Tod und Nachtigallen“ von Eugene McCabe  (B 2011)
  • „Todesbraut“ von Sandra LĂĽpkes  (B 2010)
  • „Todesengel“ von Andreas Eschbach  (B 2013)
  • „Todesherz“ von Karen Rose  (B 2012)
  • „Todesstoß“ von Karen Rose  (B 2011)
  • „Tödlicher Lavendel“ von Remy Eyssen  (B 2015)
  • „Tödlicher Steilhang“ von Paul Grote  (B 2014)
  • „Tödliches Schweigen“ von Tove Alsterdal  (B 2014)
  • „Töte mich“ von AmĂ©lie Nothomb  (B 2017)
  • „Tote aus Papier“ von Alicia GimĂ©nez-Bartlett  (B 2005)
  • „Tote essen keinen Döner“ von Osman Engin  (B 2008)
  • „Totensonntag“ von Andreas Föhr  (B 2014)
  • „Toter Himmel“ von Gilly MacMillian  (B 2016)
  • „Traumakinder“ von Jens-Michael WĂĽstel  (S 2017)
  • „Traumklänge oder: Das längste Märchen, das es je gab“ von Frederik Hetmann  (B 2004)
  • „TrĂĽmmergöre“ von Monika Held  (B 2015)
  • „TrĂĽmmerkind“ von Mechthild Bormann  (B 2017)

U

  • „Überleben in der Todeszone“ von Kenneth Kamler  (S 2005)
  • „Und nachts die Angst“ von Carla Norton  (B 2014)
  • „Undercover“ von Erich Schmidt-Eenboom  (S 2000)
  • „Underground-Killer“ von John Macken  (B 2011)
  • „Unschuldslamm“ von Judith Arendt  (B 2014)
  • „Unsere 60er Jahre“ von Rudolf GroĂźkopff  (S 2008)
  • „Unter aller Sau“ von Christian Limmer  (B 2012)
  • „Unter deutschen Betten – Eine polnische Putzfrau packt aus“ von Justyna Polanska  (S 2011)
  • „Unterm Messer“ von Eva Rossmann  (B 2013)

V

  • „Vegan Love Story – Das Kochbuch“ von Rolf Hiltl und Reto Frei  (S 2015)
  • „Vegane Superfoods“ von Surdham Göb  (S 2014)
  • „Vegetarisch all'Italiana“ von Katia Veronio und Carmelo Callea  (S 2012)
  • „Venus im Pelz“ von Leopold von Sacher-Masoch  (B 2004)
  • „Verachtung“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2013)
  • „Verborgenes Venedig“ von Thomas Jonglez, Paola Zoffoli und Irene Galifi (S 2020)
  • „Verbrannte BlĂĽten“ von Ngugi Wa Thiong'o  (B 2011)
  • „Verfall und Untergang des Römischen Reiches“ von Edward Gibbon  (S 2005)
  • „VerfĂĽhrung mit Worten – 33 Quickies fĂĽr erfolgreiche Texte“ von Karen Christine Angermayer  (S 2011)
  • „Vergeltung“ von Val McDermid  (B 2013)
  • „Vergiss die Toten nicht“ von Mary Higgins Clark  (B 2001)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2010)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2011)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2013)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2016)
  • „VerheiĂźung“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2015)
  • „Verschlusssache Terror“ von Gerhard Wisnewski  (S 2007)
  • „Vinyl – Die Magie der schwarzen Scheibe“ von Mike Evans  (S 2016)
  • „Visus“ von Richard Hayer  (B 2008)
  • „Vom Beet in die KĂĽche“ von Sabine Reber  (S 2016)
  • „Vom Blitz getroffen“ von Jeffrey S. Rosenthal  (S 2007)
  • „Vom ersten Tag an anders – Das weibliche und das männliche Gehirn“ von Simon Baron-Cohen  (S 2005)
  • „Von Null auf Papa“ von Marc SchĂĽrmann  (S 2010)
  • „Vonne Endlichkait“ von GĂĽnter Grass  (B 2016)

W

  • „WalkĂĽre“ von Craig Russell  (B 2013)
  • „Warum Gott doch wĂĽrfelt“ von Marcus Chown  (S 2005)
  • „Warum Männer immer Sex wollen und Frauen von der Liebe träumen“ von Allan & Barbara Pease  (S 2010)
  • „Warum Männer und Frauen sin nicht verstehen“ von Elizabeth Mapstone  (S 1999)
  • „Was zu bezweifeln war“ von Hans-Dieter Radecke und Lorenz Teufel  (S 2010)
  • „Waschen, schneiden, umlegen“ von Douglas Lindsay<  (B 2002)
  • „Wasserprediger und Weintrinker“ von Dorothee Beck und Hartmut Meine  (S 1998)
  • „WeiĂźe Magie – mordsgĂĽnstig“ von Steve Hockensmith  (B 2015)
  • „WeiĂźe Stille“ von Alex Barclay  (B 2009)
  • „Wenn das rauskommt ...“ (Anthologie)  (B 2018)
  • „Wenn der Mind stirbt“ von Richard Crompton  (B 2004)
  • „Wer dem GlĂĽck hinterherrennt, läuft daran vorbei“ von Russ Harris  (S 2010)
  • „Wer weint schon um Abdul & Tanaya?“ von JĂĽrgen Todenhöfer  (S 2003)
  • „Wetterschmöcker“ von Michael Theurillat  (B 2016)
  • „Wie das Denken im Kopf entsteht“ von Steven Pinker  (S 1998)
  • „Wie die Seele uns durchs Leben fĂĽhrt“ von Thomas Schäfer  (S 2013)
  • „Wie Eulen in der Nacht“ von Maggie Stiefvater  (B 2019)
  • „Wie im Wald“ von Elisabeth Klar  (B 2014)
  • „Wie man mit dem Feuer philosophiert“ von Jens Soentgen  (S 2015)
  • „Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet“ von Rebecca Green  (B 2019)
  • „Wildes Brot“ von Katharina Bodenstein  (S 2014)
  • „Wildpflanzen fĂĽr die KĂĽche“ von François Couplan  (S 2003)
  • „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk  (B 2011)
  • „Wir sind die Guten“ von Dora Heldt  (B 2017)
  • „Wo der Pfeffer wächst“ von Klaus Trebes  (S 2003)
  • „Wo lassen Sie denken?“ von Reinhard Kreissl  (S 2011)
  • „Wolfsspur“ von Kit Whitfied  (B 2008)
  • „Woodstock '69“ von Frank Schäfer  (S 2009)
  • „Wovor Männer sich fĂĽrchten“ von Hermann Ehmann  (S 1998)
  • „WĂĽstenblume“ von Waris Dirie  (S 1999)

Z

  • „Zahl, Zeit, Zufall – Alles Erfindung?“ von Rudolf Taschner  (S 2008)
  • „Zahltag – Ein Fall fĂĽr Kostas Charitos“ von Petros Markaris  (B 2012)
  • „Zanskar und ein Leben mehr“ von Ulli Olivedi  (B 2013)
  • „Zehn zärtliche KratzbĂĽrsten“ von Arto Paasilinna  (B 2008)
  • „Zeig mir den Tod“ von Petra Busch  (B 2013)
  • „Zensor USA“ von Kristina Borjesson  (S 2005)
  • „Zerschunden“ von Michael Tsokos  (B 2016)
  • „Zersetzt“ von Michael Tsokos und Andreas Gößling  (B 2016)
  • „Zigzag Street“ von Nick Earls  (B 1998)
  • „Zone 5“ von Markus Stromiedel  (B 2016)
  • „Zorn der Engel“ von Marah Woolf  (B 2020)
  • „Zorro“ von Isabel Allende  (B 2005)
  • „Zu viele Köche verderben den Mord“ von Tamara Myers  (B 1996)
  • „Zwillingspark“ von John Darnton  (B 2001)

Geändert:  08 / 2020